Die Hebamme

Die Facebook-Aktion zum SAT.1 Film "Die Hebamme"

Josefine beantwortet eure Fragen

die-hebamme-facebook-aufruf-foto-300-348-Josefine-Preuss

Über SAT.1 Facebook hattet ihr die Chance, Josefine Preuß Fragen zu stellen. Vielen Dank für eure rege Teilnahme! Bitte habt Verständnis, dass Josefine nicht alle Fragen beantworten kann. Hier ihre Antworten:

Wie bist du zur Schauspielerei gekommen?

Josefine Preuß: Ich habe als Kind in einer Potsdamer Theatergruppe gespielt. Bei einer Aufführung saß ein Mitarbeiter von 'Schloß Einstein' im Publikum. Er sprach mich dann an und lud mich zum Casting ein. 

   

Welche Szene war beim Dreh der "Hebamme" besonders lustig?

Josefine Preuß: Bei der "Hebamme" ist mir eine Szene noch genau in Erinnerung. Lotte und Gesa müssen nach bestandener Prüfung den Hebammeneid leisten. Es war ein langer Text, und bei den ersten Versuchen diesen fehlerfrei, unisono wiederzugeben, mussten Alicia von Rittberg und ich ständig lachen.. Aber nach einigen Anläufen hat es zum Glück dann doch geklappt.

Wie bist du zu der Rolle gekommen?

Josefine Preuß: Nach der sehr erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Produzenten Oliver Berben für "Das Adlon", hat er mir die Rolle der Gesa in "Die Hebamme" direkt, ohne Casting, angeboten. Ein ganz toller Vertrauensbeweis!

Wie hast du dich auf die Rolle der "Hebamme" vorbereitet?

Josefine Preuß: Mit viel Lesen. Die ersten, auch richtig interessanten Hebammenkunst-Bücher gibt es schon aus dem 15. Jahrhundert. Für alle wichtigen Handgriffe am Set hatten wir eine sehr erfahrene Hebamme, die uns jeden Tag mit Rat und Tat zur Seite stand.

Wie lange haben die Dreharbeiten zu "Die Hebamme" gedauert?

Josefine Preuß: Etwa 7 Wochen. Mit Vorbereitung und den ganzen Proben waren wir in etwa drei Monate mit dem Projekt beschäftigt.

Wird es eine Fortsetzung von "Türkisch für Anfänger" geben?

Josefine Preuß: Eine 4.Staffel von "Türkisch für Anfänger" wird es definitiv nicht geben. Auch ein zweiter Teil des Kinofilms ist für 2014 nicht geplant.

Welche Projekte stehen für dich in nächster Zeit an?

Josefine Preuß: Am 24. April 2014 startet die Kinokomödie "Irre sind männlich". Und ab dem 14. August kann man "Saphirblau", den zweiten Teil der Edelsteintriologie, im Kino sehen.

Wie bekomme ich ein Autogramm von dir?

Josefine Preuß: Autogrammanfragen bitte an die: Agentur Carola Studlar, c/o Josefine Preuß, Agnesstraße 47, 80798‎ München, Deutschland. Bitte an einen frankierten und adressierten Rückumschlag denken!!!

Wie findest du die aktuelle Situation der Hebammen in Deutschland?

Josefine Preuß: Das ist eine große Sauerei. Ich hoffe sehr das sich da noch was tut, denn sonst stirbt dieser wichtige Beruf aus. Ich kann nur appellieren das sich jeder informiert und auch die Online-Petition unterschreibt!!!

Hast du eine Lieblingsrolle?

Josefine Preuß: Ich habe keine Lieblingsrolle. Ich bin so dankbar und glücklich ganz viele unterschiedliche Charaktere spielen zu dürfen, jede Rolle ist wie ein kleines Baby von mir.

Wie versetzt du dich in Rollen hinein?

Josefine Preuß: Ich bin eine Darstellerin die immer aus dem Bauch heraus spielt. Auch das Beobachten und Miteinanderspielen der Kollegen ist immer wichtig. 

Mit welcher Rolle identifizierst du dich am meisten?

Josefine Preuß: Ich hoffe, mit gar keiner... Die private Josefine hat nichts mit meinen Rollen zu tun und nichts gemeinsam. Das Schauspielern sehe ich als Job, genauso wichtig ist es privat dann wieder abschalten zu können.

Wie schwer war es für dich, die Haare abzuschneiden?

Josefine Preuß: Die ersten 10 Minuten waren sehr schlimm. Tränen habe ich auch vergossen. Aber ich bin schnell im Umgewöhnen...

Möchtest du selber Kinder haben?

Josefine Preuß: Im Moment ist das gar kein Thema in meinem Leben.., fragt mich nochmal in ein paar Jahren ;-).

Kommentare

Werde Facebook-Fan