Der SAT.1 FILMFILM

"Afrika ist ein bisschen wie Knoblauch, man liebt es, oder man hasst es."

Interview mit Dr. Dirk Harder

Dr. Dirk Harder war zehn Jahre für die Christoffel Blindenmission (CBM) in Simbabwe. In der Dokumentation "Ihr seid Helden!" zeigt er Hannes Jaenicke seinen Arbeitsalltag. Sendetermin: Dienstag, 4. November, 20:15 Uhr.

ihr-seid-helden-620-348-SAT1

Herr Dr. Harder, Sie fliegen für die Doku "Gegen den Sturm!" mit Hannes Jaenicke nach Ruanda, um dort blinde Kinder zu operieren. Warum nach Ruanda?

Ruanda ist seit dem Völkermord 1994 zwischen Tutsi und Hutus ein friedliches Land mit einer guten Infrastruktur. Die Menschen dort besitzen sogar eine Krankenversicherungskarte, bezahlen einen Beitrag und tragen somit aktiv zur ihrer Gesundheit bei. In Kabgayi (50 km von der Hauptstadt Kigali entfernt, Anm. d. Red.) gibt es ein für die dortigen Verhältnisse sehr modernes Krankenhaus. Hannes Jaenicke und ich werden über die Dörfer fahren und blinde Kinder in die Klinik bringen.

Sie operieren Kinder, die von Geburt an an Grauem Star erblindet sind. Wie erkennt man die Krankheit?

Der Arzt leuchtet mit einer Taschenlampe ins Auge und stellt eine schwarze, weiße oder bräunliche Trübung der Linse bei Grauem Star fest.

Wie erfolgreich ist die Operation?

Bei etwa einer von 10.000 Geburten gibt es den sog. grauen Star, bei uns eine typische Alterskrankheit, der aber auch als genetisch bedingte Augenerkrankung auftritt. Wird bis zum sechsten Lebensjahr des Kindes operiert, bestehen gute Chancen auf Heilung. Bei einer späteren OP ist die Gefahr einer permanenten Sehschwäche höher …

Wie hoch sind die Kosten?

Die Christoffel Blindenmission hat errechnet, dass die Kosten für eine OP bei ca. 30.- Euro / pro Kind liegen.  - Dazu kommen die Kosten der nötigen Vollnarkose mit rund 95 Euro.

Wie hoch ist die Dichte an Augenärzten in Afrika?

In Afrika kommt ein Augenarzt auf eine Million Einwohner, in Europa einer auf 17.000 Einwohner.

Sie leben jetzt wieder in Deutschland. Fiel Ihnen die Umstellung schwer?

Oh ja, sehr schwer sogar! Afrika ist ein bisschen wie Knoblauch, man liebt es, oder man hasst es. Ich liebe Afrika, das Land hat mich sehr stark geprägt.

Fahren Sie noch oft nach Afrika?

Wenn mich meine Frau lässt (lacht). Nein, sie versteht das vollkommen und lässt mich einmal im Jahr für drei Wochen fahren. Ich arbeite dann unentgeltlich wieder für die CBM und bin glücklich, wenn ich den Menschen dort helfen kann.

SAT.1 zeigt die Dokumentation "Ihr seid Helden!" am Dienstag, 4. November um 22:15 Uhr im Anschluss an den Spielfilm "Gegen den Sturm".

Kommentare

Der Film: Gegen den Sturm

Die Doku zum Film

Für eine bessere Welt