Der SAT.1 FILMFILM

Dokumentation: Dienstag, 9. Dezember um 22:50 Uhr

Kein Angsthase - Til Schweiger macht Kino

Zehn Jahre Filmschaffen: Til Schweigers Weg als Deutschlands erfolgreichster Schauspieler, Regisseur und Produzent.

kein-angsthase-Walt-Disney
© Warner Brothers

Nach ihrem ersten gemeinsamen Erfolg "Knockin' On Heavens Door" (1997) tun sich Til Schweiger und Produzent Tom Zickler erneut zusammen, um mit dem Film "Barfuss" (2005) den Grundstein der "Barefoot Films" zu legen. Doch schon die Nachfolgeproduktion des Zuschauererfolgs wird zur Zitterpartie: Der "Tod am Starttag", wenn ein Film an der Kinokasse nicht die Erwartungen erfüllt, erwischt auch die junge "Barefoot Films". Das unternehmerische Risiko, der hohe Druck und die Verantwortung für Familie und Mitarbeiter wiegen genauso schwer, wie in jedem anderen Unternehmen ...

Aber Aufgeben ist keine Option. Mit viel Mut, Durchhaltevermögen und vor Allem Humor machen die beiden Produzenten weiter: So erfahren die Zuschauer von Drehplänen, die um die Fußball-WM herum gelegt werden und von falschen Scheichs, die mit Millionen locken. Der Star verrät, wie man eine weltberühmte Boyband in Ritterkostüme steckt, mit Musikproduzent Timbaland verhandelt und seine Familie vor und hinter der Kamera bei Millionenerfolgen wie "Keinohrhasen" und "Kokowääh" unter einen Hut bringt.

Auch zum zehnjährigen Firmenjubiläum ist Til Schweigers Barefoot-Family wieder zusammengekommen, um mit "Honig im Kopf" einen Film zu machen, der alles hat, was einen Til-Schweiger-Film ausmacht: Es ist ein Film über Toleranz, Freundschaft und Liebe.

Für "Kein Angsthase - Til Schweiger macht Kino" wurden über 200 Stunden Archivmaterial durchforstet und aufbereitet. Neben langjährigen Weggefährten hinter der Kamera plaudern Stars wie Jasmin Gerat, Samuel Finzi (KOKOWÄÄH), Tim Wilde und Fahri Yardim (TATORT) aus dem Nähkästchen. Die Dokumentation zeigt bislang unbekanntes Material von Deutschlands größtem Star und den Menschen in seinem direkten Umfeld. Ein Interviewfilm über den Respekt vor dem Zuschauer und der einen Leidenschaft, die alles zusammenhält: Der großen Liebe zum Kino.

Kommentare

Extra

Werde Facebook-Fan