Musik

Max Raabe, Revolverheld und H.R. Kunze interpretieren Kinderlieder in neuem Sound

Giraffenaffen 2

Giraffenaffen 2

Schon die erste Ausgabe von „Giraffenaffen“ war ein voller Erfolg. Die 17 Lieder, die vergangenen Herbst die Kinderzimmer eroberten, wurden mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet und sind darüberhinaus allesamt dicke Freunde ihrer wichtigsten Hörer geworden. Grund genug, die Bande mit „Giraffenaffen 2“ zu vergrößern und 19 neue Ohrwürmer vorzustellen. Auch für den zweiten Teil haben bekannte Künstler die Lieblingslieder ihrer eigenen Kindheit in neuem Sound aufgenommen und zeigen dabei eine ganz neue Seite der Stücke – und damit auch von sich selbst. Eine wichtige Motivation für die „Giraffenaffen“ ist die Zusammenarbeit mit ‚Die ARCHE’ e.V. Bereits im letzten Jahr stand, neben der Musik, der soziale Aspekt der Veröffentlichung im Mittelpunkt. Ein Teil der Einnahmen floss an das Kinder- und Jugendwerk, dessen Ziel es ist, Kinder von der Straße zu holen und ihnen Mahlzeiten, Hausaufgabenhilfe, Sport- und Musikangebote zu ermöglichen. Bisher kam durch „Giraffenaffen“ die beeindruckende Summe von 50.000 € zusammen, die durch die erneute Kooperation bei „Giraffenaffen 2“ möglichst noch übertroffen werden soll. Für den guten Zweck vereint „Giraffenaffen 2“ überraschend homogen klassisches Liedgut mit Pop, Folk, Alternative, HipHop und Rock und bringt so unterschiedliche Künstler wie Max Raabe und das Palast Orchester, Cassandra Steen,Mrs. Greenbird,Heinz Rudolf Kunze, Revolverheld, Jupiter Jones, Johannes Oerding und viele mehr auf einem Album zusammen. Eine Meisterleistung, die wunderbar funktioniert, weil alle dasselbe lieben: Kinder und Musik.

 

Dass diese fabelhafte Mischung aus Spaß und Anspruch ansteckend ist, beweisen z.B. die mitreißende Fassung von „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ der ECHO-Preisträger Jupiter Jones, die konstatieren: »Es ist eine feine Sache, wenn Kinderlieder musikalisch so hochwertig aufgearbeitet werden – vor allem Lieder, die längst in Vergessenheit geraten sind« oder Max Raabes entzückende Version von „Wer hat Angst vor dem bösen Wolf“. Der studierte Sänger, der bereits in der New Yorker Carnegie Hall auftrat, ist sicher, dass sein Beitrag etwas bewirken kann: »Musik vermag Vieles: Trösten, Neugier wecken, andere Welten eröffnen. Für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen kann Musik sicher positiv beitragen. Und somit die „Giraffenaffen“ auch.« „Giraffenaffen 2“ bietet tolle Songs (nicht nur) für Kinder und überzeugt mit einer Bandbreite von „Bruder Jakob“  und „Ich geh’ mit meiner Laterne“ über „Es klappert die Mühle am rauschenden Bach“ und „Hurra, hurra, der Pumuckl ist da“ bis zu „Guten Abend, gut’ Nacht“.

Und die „Giraffenaffen“-Familie wächst weiter: In Kooperation mit dem Oetinger Verlag erscheinen zwei Kinderbücher inkl. der dazugehörigen Hörbuchfassungen, in denen die Geschichten der „Giraffenaffen“ erzählt werden. „Giraffenaffen 2“ – noch mehr Kinderlieder in neuem Sound erscheint am 18. Oktober 2013 als Standardalbum und in limitierter Edition mit exklusivem Giraffenaffen-Kuscheltier.

Die besten Lifehacks

Wer traut sich?

Das TV-Event

Fan werden