Musik

James Bay mit seinem neuen Album

James Bay

James Bay ist alles andere als ein gewöhnlicher 23-Jähriger: Er wirkt extrem reif für sein Alter, spielt unfassbar gut Gitarre, von seinem Können als Songwriter ganz zu schweigen. Der junge Mann aus Hitchin, der mit seinen Songs gleichermaßen an das Werk von Miles Davis und Bruce Springsteen anknüpft, nimmt schon deshalb kein Blatt vor den Mund, weil er stets auf der Suche „nach diesen Gänsehaut-Momenten“ ist. „Die Stücke sollen einfach menschlich und emotional klingen“, so sein Kommentar. „Und es ist zwar fast unmöglich, diese Balance genau zu definieren, aber ich erkenne sie einfach, wenn ich sie höre. Mein ganzer Ansatz ist dermaßen persönlich, dass es ehrlich gesagt manchmal gar nicht so leicht ist, die Songs mit anderen Menschen zu teilen.“ Er teilt sie trotzdem und präsentiert in seinen Aufnahmen die eigenen Versuche, seiner Umwelt einen Sinn abzugewinnen, die Menschen um ihn herum und das Zusammenspiel von Liebe und Verlust zu verstehen... 

James Bay - Hold Back The River 2015

Im Jahr 2014 hat James Bay bereits die einschlägigen Festivals in UK gespielt – Glastonbury und das schottische „T in the Park“ zum Beispiel – und ist für Stevie Wonder im Londoner Clapham Common im Vorprogramm aufgetreten, um gleich im Anschluss mit Hozier auf US-Tour zu gehen. Auch seine andere Leidenschaft, die Kunst, hat er noch nicht ganz aufgegeben, denn gerade auf Tour greift er regelmäßig zum Bleistift. „Ich entdeckte die Musik und hab mich sofort in sie verliebt, aber das Zeichnen und Malen war ja schon viel früher ein Teil meines Lebens“, meint James. So hat er sich nach Jahren auch mal wieder eine Leinwand gekauft und malt derzeit seinen Lieblingsautor: James Baldwin. „Der Typ sieht einfach so cool aus, da kann kein anderer mithalten“, so sein Kommentar über den Autor von „Notes of a Native Son“. Er gibt offen zu, dass ihn Landschaftsmalerei und Stillleben kein bisschen interessieren, schließlich zeichne er viel lieber Menschen und besonders deren Gesichter. Was kein bisschen überrascht: In seinen Bildern und Zeichnungen geht es James Bay, genau wie in seiner Musik, um Menschen, um Austausch und Reflexion.

Gerade erst hat er den heiß begehrten BRITs Critic‘s Choice Award gewonnen. Damit steht er auf einer Liste mit ehemaligen Preisträgern wie Adele, Florence + the Machine oder Sam Smith. Zudem belegte er Platz 2 der BBC Sound of 2015-Liste, die vielversprechende Künstler ankündigt. Im Januar war James als MTV International Push Artist zu sehen und wurde bei MTV Brand New for 2015, VEVO Lift sowie iTunes New for 2015 vorgestellt. Außerdem steht er auf der VEVO DSCVR “ONES TO WATCH”-Liste für das Jahr 2015. In den letzten beiden Jahren hat James zwei EPs veröffentlicht: „The Dark Of The Morning“ (2013) und „Let It Go“ (2014). Nun erschien am 01. Dezember 2014 seine allerneueste EP „Hold Back The River“. In UK schoss die EP direkt auf #1 der iTunes-Charts! Der Song “Let It Go” wurde von der New York Times als „One of the Best of Songs of 2014“ ernannt. Auch in Deutschland ist James Bay bereits sehr erfolgreich mit seiner Musik. Am 20.03. veröffentlicht der Shooting-Star aus England sein neues Album „Chaos And The Calm“ mit zahlreichen weiteren emotionalen Songs.

 

Auf iTunes kaufen

Bei Amazon bestellen

James Bay - Hold Back The River


James Bay -- Hold Back The River - MyVideo

Kommentare

Die besten Lifehacks

Wer traut sich?

Das TV-Event

Fan werden