Musik

Jamie Lawson - Jamie Lawson

Jamie Lawson wurde als erster Act in Ed Sheerans eigenes Label "Gingerbread Man" gesignt und erreichte mit der ersten Veröffentlichung Platz 1 der UK Albumcharts.

Der Titelsong "Wasn’t Expecting That" seines Albums "Jamie Lawson" ist ein Song, der die Hörer tief berührt. Die Single hat Doppelplatin-Status in Australien erreicht, wo sie die Herzen der Leute ebenso tief berührt hat wie in Irland.

Jamie Lawson - Jamie Lawson

In Plymouth aufgewachsen, kam JAMIE schon früh in den Kontakt mit der Musik und wusste schnell, dass er mal Sänger werden möchte, wie er seinem Lehrer erzählte. Er stieg in eine Schulband ein und trat in seinen Teeniejahren regelmäßig mit ihnen auf. Später ging er aufs College, verließ es aber relativ schnell wieder, zog nach London und wollte sich voll und ganz auf seine Musik konzentrieren. Er begann in den üblichen Akustik-Clubs zu spielen, während er an seinen Songs feilte und einen eigenen Stil zu entwickeln, der ihn von allen anderen unterscheidet. Ziemlich schnell hatte er einen guten Ruf und supportete Martha Wainwright bei einigen ihrer ersten UK-Gigs. Und später konnte er sogar als Opener für Mark Eitzel spielen. Zu verschiedenen Gelegenheiten spielte er im gleichen Programm mit Turin Brakes, Lucy Rose, Ben Howard und sogar Ellie Goulding. Später spielte er einen Gig in Balham, wo auch ein junger Sänger auftrat, der Ed Sheeran hieß und gerade bei Atlantic unterschrieben hatte. „Ed spielte im selben Umfeld wie ich und wir hatten gemeinsame Freunde. Also hatten wir schon voneinander gehört, bevor wir uns trafen. Seine Songs waren großartig und er war ein netter Typ."

Eines Abends war JAMIE mit seinen Freunden was trinken, ließ jemand den Ausspruch fallen "I wasn’t expecting that" („Das hatte ich nicht erwartet“), der sich irgendwie in JAMIEs Kopf verfing. Schnell bildete sich darum herum ein Song über eine Liebesgeschichte, die mit einem unerwarteten Kuss beginnt und dann – und davon war JAMIE, als ihm die Zeile zwei Tage später in einem Zug einfiel, genau so überrascht wie alle anderen, die den Song hören – mit einem viel zu frühen Tod endet. Live bekam der Song extrem gute Reaktionen, und so postete JAMIE ihn wenige Wochen, nachdem er ihn geschrieben hatte, auf YouTube. Auch diverse Radiosender wurden so auf ihn aufmerksam.

Als Ed Sheeran sein Plakat in einem irischen Club sah und sich daran erinnerte, dass sie sich schon früher begegnet waren, schlug er dem Promoter vor, auch JAMIE spielen zu lassen. „Ich bekam spät am Sonntagabend eine Textnachricht, in der stand, dass Ed Sheeran anfragte, ob ich den Abend für ihn eröffnen könne“, erinnert sich JAMIE. Inzwischen hatte Ed JAMIE eingeladen, ihn auch bei den Australien-Konzerten der Tour zu supporten. Außerdem hatte er sein eigenes Label "Gingerbread Man" an den Start gebracht und signte JAMIE LAWSON als ersten Act. Danach ging alles sehr schnell und JAMIE hat mit seiner Single "Wasn't Expecting That" Doppelplatin-Status in Australien und somit endlich den Durchbruch geschafft.

Jetzt sein gleichnamiges Debütalbum inkl. dem Song "Wasn't Expecting That" sichern:

Bei Amazon

Bei iTunes

Jamie Lawson - Wasn't Expecting That


Jamie Lawson -- Wasn't Expecting That

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden