Musik

Soolo: Die Newcomer Sensation des Jahres

Sarah (33) und Tom (35) machen Songs, wie man sie in der deutschen Popmusik nicht allzu häufig zu hören bekommt – mit klugen, nachdenklichen, sehr persönlichen Texten, die zugleich die Gabe besitzen, uns allen aus der Seele zu sprechen.

Soolo - Tage aus Licht

Es ist schon verrückt: da leben wir zusammen, wir Menschen – in Beziehungen, Wohngemeinschaften, Großstädten. Sehen jeden Morgen die gleichen Gesichter in der U-Bahn, essen mit denselben Kollegen zu Mittag, treffen abends die altvertrauten Freunde auf ein Bier. Aber was wissen wir wirklich voneinander? Von unseren Wünschen, Träumen, Ängsten? Wenig wissen wir. Dabei lohnt es sich darüber zu sprechen. Miteinander. Soolo tun dies, auf ihrem Debütalbum „Tage aus Licht. Und sie tun es mit einer Wahrhaftigkeit, Tiefe und Schönheit, wie man sie in der deutschen Musikwelt lange nicht mehr gehört hat.

„Soolo ist die Stimme im Kopf, die das sagt, was man selbst noch nicht ausspricht“ – so formuliert Tom das Selbstverständnis der Band. Ihre Botschaften transportiert sie mal in hymnischen, rauschhaften Sounds, dann wieder mit zarten, zerbrechlichen Klängen – und fast immer mit ermutigendem Ausgang. Es gibt eben doch einen Weg, ohne die Weltreise glücklich zu werden, aus der Monotonie des Alltags auszubrechen oder seine große Liebe vom Bleiben zu überzeugen. Die emotionale und klangliche Palette des Albums ist so vielschichtig, wie es das echte Leben eben auch ist.

Von diesem wahren Leben handelt auch die erste Singleauskopplung „Wenn wir alt sind“. Der von Marek Pompetzki (u.a. Sido, Deichkind, Y’akoto) produzierte Song thematisiert die Schwierigkeit sich in unserer heutigen Zeit auf eine Liebe einzulassen, die so voller Reize und kurzlebiger Begegnungen ist: „Du willst weg von hier,New York, L.A., die Welt ist dir zu klein für ein Leben".

Soolo erzählen Geschichten. Geschichten, die stimmen: „Es sind sieben Milliarden da draußen, doch wenn ich die Augen schließ’, hab ich nur einen vor Augen“. So lautet die Schlüsselzeile aus dem neusten Song des Duos. „Sieben Milliarden“ beginnt als dunkle Klavierballade und explodiert nach dem ersten Refrain in eine hymnenhafte Produktion mit rauschenden Chören und großen Drums. Klanglich das bisher mächtigste Statement von Soolo.

Sichere dir jetzt das neue Album von Soolo „Tage aus Licht inkl. der Singles „7 Milliarden und „Wenn wir alt sind“.

Amazon

iTunes

Soolo - sieben Milliarden

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden