News

7 Vermisste

US-Zerstörer kollidiert mit Handelsschiff vor Japan

Vor der japanischen Küste kollidiert ein US-Zerstörer mit einem Handelsschiff. Mehrere Besatzungsmitglieder des Kriegsschiffs werden vermisst. Die Ursache für die Kollision ist noch unbekannt.

17.06.2017 10:40 Uhr / dpa
Der Bug des Containerschiffs aus den Philippinen ist beschädigt
© dpa

Vor der Küste Japans ist ein US-Zerstörer mit einem Containerschiff kollidiert. Ein Seemann der "USS Fitzgerald" solle mithilfe eines Helikopters abtransportiert werden, damit er medizinisch versorgt werden könne, teilte die US-Marine am Freitag (Ortszeit) mit. Die "USS Fitzgerald" sei an der Steuerbordseite beschädigt worden, einiges Wasser sei eingedrungen. Das volle Ausmaß des Schadens und die Zahl der Verletzten würden noch ermittelt. Wie japanische Medien am Samstag berichteten, werden sieben Besatzungsmitglieder des Kriegsschiffes vermisst.

Schiffe sinken wohl nicht

Der Zusammenstoß mit dem aus den Philippinen stammenden Containerschiff ereignete sich den Berichten zufolge auf hoher See rund 100 Kilometer südwestlich des japanischen US-Militärstützpunktes Yokosuka. Keines der Schiffe drohe zu sinken, berichteten japanische Medien. Auf von NHK gezeigten Luftaufnahmen sind starke Beschädigungen des US-Zerstörers "USS Fitzgerald" auf der rechten Schiffsseite zu sehen.

Die US-Marine teilte mit, die «USS Fitzgerald» fahre selbst, wenngleich ihr Antrieb begrenzt sei. Die japanische Küstenwache sei vor Ort und biete auf Anfrage der US-Marine Hilfe.

Sendung verpasst?