Oscars® 2015

Felicity Jones

Die britische Schauspielerin Felicity Jones wurde am 17. Oktober 1983 in Birmingham geboren. Als Felicity drei Jahre alt war, trennten sich ihre Eltern. Der Vater war Journalist, ihre Mutter war im Werbegeschäft tätig. Die britische Schauspielerin wuchs, gemeinsam mit ihrem Bruder, bei ihrer Mutter auf, besuchte die Kings Norton Girls School und absolvierte ihr Abitur an der King Edward VI Handsworth School. Während ihres Studiums entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Theater und übernahm des Öfteren auch Hauptrollen.

Felicity Jones
© dpa

Die Anfänge

Zwischen 1998 und 1999 sammelte sie in der Fernsehserie "Eine lausige Hexe" die ersten Erfahrungen vor der Fernseh-Kamera. Im 2006 ausgestrahlten Fernsehfilm "Northanger Abbey" war sie genauso zu sehen wie in der Fernsehserie "Meadowlands – Stadt der Angst", welche im Jahr 2007 zu sehen war. 2008 stand sie bei "Wiedersehen mit Brideshead" sowie "Flashbacks of a Fool" vor der Kamera; im selben Jahr war sie in der Fernsehserie "Doctor Who" zu sehen. 2009 folgte mit "Cherie. Eine Komödie der Eitelkeiten" ein weiterer Film, bevor sie 2010 in "Cemetery Junction", "SoulBoy" und "The Tempest - Der Sturm" mitwirkte. 2011 feierte sie ihren endgültigen internationalen Durchbruch aufgrund ihrer Rolle in "Like Crazy". Das amerikanische Drama brachte ihr unter anderem den begehrten Newcomer-Preis der Hollywood Film Awards ein. Ebenfalls erhielt sie den Spezialpreis im Rahmen des Sundance Film Festivals. 

"Die Entdeckung der Unendlichkeit" - der endgültige Durchbruch der jungen  Felicity Jones

2011 folgten vier weitere Filme. So war Jones in "Powder Girl", "Albatross", "Page Eight" sowie "In guten Händen" zu sehen. 2012 folgte "Cheerful Weather for the Wedding" und 2013 "Breath In" sowie "The invisible Woman". 2014 sollte das Jahr der Felicity Jones werden. Nach "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro", erhielt sie die weibliche Hauptrolle in " Die Entdeckung der Unendlichkeit ". Die "Entdeckung der Unendlichkeit" erzählt die Geschichte zwischen Stephen und Jane Hawking. Angefangen von ihrem Kennenlernen bis zur Diagnose ALS erzählt der Film nicht nur eine rührende Liebesgeschichte und den Werdegang Hawkings, sondern schildert auch den Kampf gegen eine Krankheit, gegen die man (theoretisch) nicht gewinnen kann.

Die erste Oscar®-Nominierung

Es war die Aufopferung sowie das brillante Verständnis für ihre Rolle, die dafür sorgten, dass Felicity Jones in der Kategorie Beste weibliche Hauptdarstellerin für einen Oscar® 2015 nominiert wurde. Jones zählt in Expertenkreisen sogar zu den Favoriten. Ihre Konkurrentinnen sind Marion Cotillard ( Zwei Tage, eine Nacht ), Julianne Moore ( Still Alice - Mein Leben ohne Gesten ), Rosamund Pike ( Gone Girl - Das perfekte Opfer ) und Reese Witherspoon ( Der große Trip - Wild ).

Alles rund um die Oscars® 2015

ProSieben präsentierte die 87. Academy Awards - live und exklusiv aus dem Dolby Theatre in Hollywood! Durch die Gala führte erstmals der Schauspieler Neil Patrick Harris ("How I Met Your Mother"). Wer gehörte dieses Jahr zu den glücklichen Preisträgern?

Alles rund um das Event

Kommentare

Alles rund um die Oscars® 2015

Die Oscars® 2015