Oscars® 2015

Gone Girl

Unter den Geheimfavoriten bei den Oscars® 2015 nimmt "Gone Girl" eine besondere Rolle ein. In der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Gillian Flynn geht es um einen komplexen Mord - jedenfalls auf den ersten Blick. Der Thriller entwickelt sich mit zunehmender Dauer zu einem Krimi von zwei Seiten mit mehr als nur einer erstaunlichen Wendung im Laufe der Geschichte. Vor allem die Leistung der Hauptdarsteller wurde von den Experten und Kritikern gelobt.

Gone Girl
© dpa

Gone Girl - Das perfekte Opfer

In dem Film aus dem Jahr 2014 geht es um ein eigenwilliges Paar, das von der Großstadt New York in eine kleine und beschauliche Siedlung im Herzen von Amerika zieht. Im Laufe der Ehe tauchen immer mehr Probleme auf und wie es so oft der Fall ist, entwickeln sich Amy Dunne (gespielt von Rosamunde Pike ) und Nick Dunne (gespielt von Ben Affleck) auseinander. Dabei ist die Rolle von Amy in der Beziehung von Beginn an speziell - als Romanfigur des erfolgreichen Buches ihrer Eltern genießt sie eine gewisse Prominenz innerhalb der Gemeinde. Aber die Probleme zeigen sich deutlicher und deutlicher und irgendwann verschwindet Amy. Erste Beweise und Aufzeichnungen deuten auf ein Spiel hin, der Verdacht lenkt sich aber immer mehr auf den Mann. Ein Spiel aus List, Intrigen und Affären beginnt, in denen das Opfer in der Geschichte nicht immer ganz klar ist - bis es zu einem entscheidenden Finale kommt. Regisseur David Fincher hat es geschafft, in den verschiedenen Etappen des Films ganz unterschiedliche Stimmungen der Darsteller einzufangen. Auch sonst ist das Ensemble mit ambitionierten Nebendarstellern perfekt auf die verschiedenen Strömungen zugeschnitten.

Favorit bei den Oscars® im Bereich der Rollen

Bereits bei den ersten Bewertungen der Kritiker konnte man ablesen, dass dem Cast und dem Team dahinter mit diesem Film der vielleicht beste Thriller des letzten Jahres gelungen ist. Man hat sich sehr nahe an der Vorlage aus dem Roman gehalten und genau das könnte der Grund für den Erfolg sein. Das National Board of Review hat den Film bereits unter die ersten zehn Plätze gewählt. Auch sonst gab es einige Nominierungen für die Golden Globes und die Screen Actors Guild. Besonders Rosamunde Pike hat mit ihrer Rolle die Kritiker beeindruckt. Sie verkörpert die Rolle der Amy Dunne auf eine sehr authentische Weise und schafft es, die verschiedenen Entwicklungen und Veränderungen in der Geschichte richtig einzufangen. Auch die Nebendarsteller, zu denen zum Beispiel Neil Patrick Harris gehört, konnten die Kritiker und Experten überzeugen. Das macht den Film zwar nicht zu einem Favoriten bei den Oscars® - das zeigt auch die Zahl der Nominierungen - aber zumindest im Bereich der besten weiblichen Hauptrolle könnte es gelingen. Mit Gone Girl ist definitiv ein atemberaubender Thriller mit sehr guten Darstellern gelungen.

Alles rund um die Oscars® 2015

ProSieben präsentierte die 87. Academy Awards - live und exklusiv aus dem Dolby Theatre in Hollywood! Durch die Gala führte erstmals der Schauspieler Neil Patrick Harris ("How I Met Your Mother"). Wer gehörte dieses Jahr zu den glücklichen Preisträgern?

Alles rund um das Event

Kommentare

Alles rund um die Oscars® 2015

Die Oscars® 2015