Oscars® 2015

Ida - Pawel Pawlikowski und seine polnische Oscar®-Hoffnung bei den diesjährigen Academy Awards

Der polnische Regisseur Pawel Pawlikowski schuf mit "Ida" einen dänisch-polnischen Film, der nicht nur aufgrund seiner Schwarz-Weiß-Darstellung polarisiert, sondern auch inhaltlich und schauspielerisch auf der ganzen Linie überzeugt. So gewann das Drama bereits 2014 den Europäischen Filmpreis und ist bei den Academy Awards für zwei Oscars® nominiert. 

Ida
© dpa

Das Filmdrama löste auch Kontroversen und Kritik aus; vor allem der Regisseur musste sich immer wieder verschiedene Vorwürfe gefallen lassen. In Polen wurde bereits eine Petition gestartet, die verlangt, dass einige Nachbesserungen durchgeführt werden, damit der "antipolnische Hauch" des Films verschwindet.

Eine junge Nonne in der Glaubenskrise

Anna (gespielt von Agata Trzebuchowska) lebt im Polen der 1960er Jahre. Sie ist eine Novizin und wurde von Nonnen im Kloster großgezogen. Bevor Anna jedoch ihr Gelübde ablegen kann, muss sie einen bestimmten Auftrag erfüllen. Denn die Oberschwester möchte, dass Anna ihre einzig lebende Verwandte, ihre Tante Wanda (gespielt von Agata Kulezsa), besucht. Bei ihrem Besuch offenbart Wanda ihrer Nichte, dass sie Jüdin ist und mit richtigem Namen Ida heißt. Von der Nachricht überrascht begeben sich beide auf eine Reise in die Vergangenheit. Denn Anna lernt nicht nur ihre Familie kennen, sondern auch ihre eigene Geschichte. Es dauert nicht lange, bis Anna ihre eigene Einstellung, Vergangenheit und ihren Glauben hinterfragt... 

Der geheime Oscar®-Favorit in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film

Der dänisch-polnische Spielfilm gewann im Jahr 2013 den Hauptpreis beim Gdynia Film Festival und die Hauptpreise beim London Film Festival sowie dem Filmfestival in Warschau. Fünfmal wurde der Film mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet. Darunter in den Kategorien Beste Kameraarbeit und Bester Film. Beim Golden Globe reichte es nur für eine Nominierung. Das polnisch-dänische Filmdrama ist auch bei den Oscars® nominiert. So hat der Film realistische Chancen auf den Oscar® in den Kategorien Bester fremdsprachiger Film sowie Beste Kamera und gilt daher zurecht  als polnische Oscar®-Hoffnung.

Kritik und Kontroversen - warum der Film angeblich antipolnisch ist

Doch auch wenn "Ida" als polnische Oscar®-Hoffnung gilt, so musste sich Pawel Pawlikowski, wie oben erwähnt, immer wieder Vorwürfe an seine Arbeit anhören. Eine polnische nationalkonservative Stiftung ist überzeugt, dass der Film antipolnisch ist. Mehr als 20.000 Personen unterzeichneten eine Petition, in welcher eine Nachbesserung des Films gefordert wurde. Denn der Film könnte - vor allem in der westlichen Welt - einen falschen Eindruck über Polen, die Juden und den Zweiten Weltkrieg vermitteln und daher als antipolnischer Film gesehen werden.

Alles rund um die Oscars® 2015

ProSieben präsentierte die 87. Academy Awards - live und exklusiv aus dem Dolby Theatre in Hollywood! Durch die Gala führte erstmals der Schauspieler Neil Patrick Harris ("How I Met Your Mother"). Wer gehörte dieses Jahr zu den glücklichen Preisträgern?

Alles rund um das Event

Kommentare

Alles rund um die Oscars® 2015

Die Oscars® 2015