Ratgeber

Playlist

Abnehmen am Bauch und an der Hüfte: So geht‘s

Das kleine Bäuchlein und Speckröllchen an der Hüfte sind für viele Frauen, aber auch den ein oder anderen Mann Problemzone Nr. 1. Wie Abnehmen am Bauch funktioniert und wie wichtig Sport und Ernährung in puncto Gewichtsreduktion sind, verrät Ihnen der SAT.1 Ratgeber.

08.10.2012 10:00 | 3:54 Min | © Sat.1

Warum viele am Bauch abnehmen wollen

Typische Problemzonen von Frauen sind Bauch, Oberschenkel und Po. Die Pfunde an Bauch und Hüfte stören viele am meisten. Aber auch beim Mann siegt in puncto Ernährung und Bewegung oft der innere Schweinehund . Die Folge: eine Wohlstandsplauze. Doch nicht nur der Optik wegen lohnt es sich, den Bauchspeck auf ein gesundes Maß zu reduzieren. Amerikanische Forscher haben nämlich herausgefunden, dass Bauchfett Erkrankungen wie Demenz, Bluthochdruck und Diabetes begünstigt. Auch das Risiko für Schlafanfall und Herzinfarkt steigt.

Diät_2015_07_08_abnehmen am Bauch_Bild 1_Fotolia_Kurhan
Nicht nur Frauen finden ihren Bauch zu dick. Auch Männer leiden unter Rettungsringen. Die Folge von viel Bier und ungesundem Essen: ein Wohlstandsbauch. © Kurhan - Fotolia

Gut zu wissen: Für Frauen wird’s ab 80 Zentimetern Bauchumfang kritisch, bei Männern ab 94 Zentimetern. Dann nämlich werden vom Körper bestimmte Botenstoffe freigesetzt, die sich im Übermaß schnell problematisch auf die Gesundheit auswirken.

Abnehmen am Bauch und an der Hüfte: Hilft eine Diät?

Vorausgesetzt, es liegen keine gesundheitlichen Gründe für das dicke Bäuchlein vor, hilft eine Änderung der Lebens- und Essgewohnheiten in jedem Fall beim Abnehmen am Bauch. Wer sich eine flache Vorderseite wünscht, muss sein Körperfett reduzieren. Dafür ist nicht zwangsläufig eine strenge Diät notwendig. Manchmal hilft es schon, seine Ernährung umzustellen . Tipp: Vom Speiseplan gestrichen werden sollten Produkte aus Weißmehl, Fette, Öle und natürlich stark zuckerhaltige Lebensmittel.

Von Gemüse, Obst und Vollkornprodukten sollten Sie hingegen möglichst viel essen. Aufpassen heißt es bei den Getränken: Fruchtsäfte, Cola, Limo und Alkohol haben jede Menge Kalorien. Wer wirklich am Bauch abnehmen möchte, sollte daher ausschließlich zu Wasser, grünen Smoothies  und ungesüßten Tees greifen.

Diät_2015_07_08_abnehmen am Bauch_Bild 2_Fotolia_Africa Studio
Was viele nicht wissen: In Fruchtsäften stecken zwar jede Menge Vitamine, aber auch viele Kalorien. Wer am Bauch abnehmen möchte, sollte davon lieber die Finger lassen. © Africa Studio - Fotolia

Gesunde Ernährung für einen flachen Bauch ausreichend?

Wer seine Ernährung umstellt, ist in puncto Abnehmen am Bauch schon auf einem guten Wege. Doch auch dann sollten Sie mit einem gezielten Bauchtraining  nachhelfen. Denn der Bauch ist nicht nur aufgrund des einen oder anderen Fettpölsterchens rund, auch die Muskulatur spielt eine Rolle. Das lässt sich gut bei schlanken Menschen beobachten, die trotz Normalgewicht ein Bäuchlein haben: Hier spielt das Fett keine Rolle, das Problem sind schlaffe Muskeln an Bauch und Rücken. Werden diese nicht trainiert, klappt es auch mit dem Waschbrettbauch nicht. Nur regelmäßiges Training und Geduld führen zum Ziel.

Trainieren – aber wie? Übungen und Tipps für die Wespentaille

Abnehmen am Bauch klappt am besten mit einer Kombination aus Ausdauersport  und Bauchmuskeltraining. Gehen Sie zum Beispiel Walken  und machen anschließend ein paar Sit-ups. Wichtig dabei ist vor allem die richtige Technik. Wird die Übung falsch ausgeführt, schaden Sie Ihrer Rückenmuskulatur.

Diät_2015_07_08_abnehmen am Bauch_Bild 3_Fotolia_Innovated Captures
Sit-ups trainieren den Bauch und sorgen für eine schlanke Hüfte – aber nur bei richtiger Ausführung. Die Füße sind aufgestellt, der Rücken ist gerade und der Blick nach oben gerichtet.] © Innovated Captures - Fotolia

Andere Übungen hingegen sind so einfach, dass sie sogar auf der Couch gemacht werden können. Bestes Beispiel: das Anspannen der Bauchmuskulatur. Das können Sie immer und überall machen, ganz gleich, ob Sie gerade auf den Bus warten, am Schreibtisch sitzen oder auf dem Sofa liegen. Halten Sie die Anspannung einige Minuten lang und wiederholen Sie sie ein paar Male – das ist besonders effektiv und sorgt für einen flachen Bauch!

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden