Ratgeber

Playlist

Abnehmen mit Genuss: Döner-Diät von Tobias Rees

Abnehmen mit Genuss ist möglich. Bei der sogenannten Döner-Diät sind Pizza und Co. erlaubt. Wer auf seine Energiebilanz achtet und intensiv Sport treibt, soll trotz Fast Food abnehmen können.

05.07.2013 10:00 | 5:05 Min | © Sat.1

Abnehmen mit Genuss: Geht das?

Ex-Leistungssportler und Ernährungswissenschaftler Tobias Rees ist der Erfinder der Döner-Diät . Bei dem ungewöhnlichen Ernährungskonzept steht das Abnehmen mit Genuss im Vordergrund. Im Gegensatz zu vielen anderen Diäten dürfen Sie bei der Döner-Diät essen, worauf Sie Lust haben – Hauptsache, Ihre Energiebilanz ist am Ende des Tages negativ.

Negative Energiebilanz ist ausschlaggebend

Eine negative Energiebilanz kommt zustande, wenn Sie im Laufe des Tages weniger Kilokalorien durch Nahrung aufnehmen, als Sie verbrauchen. Dabei setzt sich der Kalorienbedarf aus Grundumsatz und Leistungsumsatz zusammen. Der Grundumsatz beschreibt die Energie, die der Körper im Ruhezustand am Tag verbraucht. Er ist bei Männern und Frauen unterschiedlich und hängt von zahlreichen Faktoren wie dem Alter, dem Körperbau, Stress und Hormonen ab. So liegt der Grundumsatz bei Männern durchschnittlich zwischen 1.820 und 1.410 Kilokalorien, bei Frauen zwischen 1460 und 1170 Kilokalorien. Ergänzend zum Grundumsatz kommt der Leistungsumsatz, also die Energie, die der Körper bei jeglicher Betätigung – sei es Büroarbeit oder Sport – verbraucht.

Döner-Diät: So klappt's

Tobias Rees betont, dass Abnehmen mit Genuss kein Problem ist – solange Sie täglich 500 Kilokalorien weniger zu sich nehmen, als Sie tatsächlich verbrauchen. Ein Döner mit rund 500 Kalorien passt laut dem Ernährungswissenschaftler locker in den Ernährungsplan. Dafür sollten Sie an anderer Stelle an Kalorien sparen. Dies geht am leichtesten bei Getränken: Setzen Sie auf Light-Produkte und Süßstoff statt Zucker. In Kombination mit einem intensiven Krafttraining, mindestens drei Mal pro Woche 50 Minuten, kann Abnehmen mit Genuss gelingen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden