Ratgeber

Abnehmplan nach Dr. Pape

Beim Abnehmen schwört Dr. Pape, der Erfinder von „Schlank im Schlaf“, auf Trennkost. Was genau der Abnehmplan des renommierten Ernährungsexperten vorsieht, erfahren Sie hier.

08.02.2012 22:20 | 2:26 Min | © SAT.1

Gesunder Ernährungsplan nach Trennkost

Das Abnehmprinzip Trennkost – auch unter den Bezeichnungen „Schlank im Schlaf“ oder „Abnehmen im Schlaf“ bekannt – hat viele Anhänger. Kern der Theorie ist, dass verschiedene Nährstoffe möglichst nicht gemischt, sondern getrennt voneinander verzehrt werden sollten.

Das Frühstück soll ballaststoffreich sein, der Lunch nicht zu beschwerend, das Abendessen eher leicht – ganz nach dem Prinzip: „Frühstücken wie ein Kaiser, Mittagessen wir ein König, Abendessen wie ein Bettler.“ So kann der Körper des Nachts besser Fett abbauen. Ein gesunder Ernährungsplan hilft dabei, sich nach diesem Konzept zu richten. Er garantiert, dass Sie nicht immer nur das Gleiche essen und irgendwann vor lauter Frust die Diät abbrechen.

Mittags ist Schlemmen erlaubt

Ein gesunder Ernährungsplan sollte nicht zu streng sein. Ab und an dürfen Sie sich auch etwas gönnen – ansonsten steigert sich der Heißhunger ins Unermessliche. Nach der Trennkost-Diät ist mittags die beste Zeit für eine kleine Sünde. Hier dürfen Sie laut Ernährungsplan Kohlenhydrate und Eiweiße mischen.

Ob Spaghetti Bolognese, Nudelauflauf oder Pizza – mittags dürfen Sie alles essen, worauf Sie Hunger haben. Noch besser ist es natürlich, wenn ein gesunder Ernährungsplan frische Zutaten vorsieht: Wie wäre es zum Beispiel mit einer leckeren Reis-Gemüse-Pfanne oder einer Brokkoli-Kartoffel-Suppe? Zum Nachtisch können Sie dann zum Beispiel Naturjoghurt mit süßen Früchten essen. Ab und zu sind auch ein Stück Schokolade oder eine Portion Gummibärchen erlaubt.

        

        

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Die besten Abnehm-Videos

Wie viel Fett kann man zu sich nehmen? – Dr. Papes Zuschauerfr...

Zum Video

Fan werden