Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Detlef D! Soost-Diät: Mit Sport und Spaß zum Ziel

Etwas Sport, eine gesunde Ernährung und eine Extraportion Motivation – das sind die Grundideen der Detlef D! Soost-Diät. Erfahrungen nach zu urteilen, wirkt's. Wie auch Sie mit einfachen Mitteln abnehmen können, erfahren Sie hier, im SAT.1 Ratgeber.

03.01.2014 10:00 | 6:57 Min | © Sat.1

Was ist das Ziel?

Natürlich ist das Hauptziel der Detlef D! Soost-Diät abzunehmen. Der Choreograph und Motivationstrainer setzt jedoch auf ein ganzheitliches Programm – wer‘s ausprobieren möchte, soll sich damit wohlfühlen. Detlef D! Soost verlor selbst durch ein paar Veränderungen rund 30 Kilogramm und hält bis heute sein Wunschgewicht.

Für wen eignet sich die Detlef D! Soost-Diät?

Prinzipiell ist die Detlef D! Soost-Diät für jeden geeignet, der abnehmen möchte. Ob es 20 Kilo sind oder nur ein paar Pfunde, ist vollkommen egal. Selbst für diejenigen, die ihre Muskeln ein wenig pushen wollen, kommt sie infrage. Sein 10 Weeks Body Change-Programm bietet maximalen Gestaltungsspielraum. Mit einem von ihm individuell angepassten Trainingsplan soll das Traumgewicht binnen kürzester Zeit erreicht werden.

Die Grundpfeiler der Diät

Das Abnehm-Programm basiert auf drei Säulen: Ernährung, Sport und Motivation. Werden Sie Teilnehmer, erhalten Sie in regelmäßigen Abschnitten ein Video per Mail. Dies beinhaltet neben vielen Sportanleitungen und Workouts auch zahlreiche Rezepte, die Sie einfach nachkochen können.

Diät_2015_07_07_Detlef D! Soost-Diät_Bild 1_Fotolia_Dirima
Sport und Ernährung – zwei von drei wichtigen Grundpfeilern der Detlef D! Soost-Diät. © Dirima - Fotolia

Und was darf nicht fehlen? Motivierende Worte. Motivation und Spaß bei der Sache sind wichtig, um durchzuhalten. Trotz eiserner Disziplin kann natürlich nicht jede Woche gleich laufen. Die Detlef D! Soost-Diät berücksichtigt die Individualität des menschlichen Körpers und verzeiht kleine Sünden.

Die richtige Ernährung

Natürlich fordert auch D!s Programm eine krasse Umstellung der Ernährung. Jedoch soll in keinem Fall auf normale Lebensmittel verzichtet werden. Es gibt aber einige No-Gos: Zucker, Kohlenhydrate, Nudeln und Reis sind tabu! Was im ersten Moment hart klingt, wird im zweiten schon wieder abgemildert: Wer Pasta liebt, muss nicht gänzlich darauf verzichten. Sie sollte nur nicht auf dem täglichen Speiseplan stehen. Einmal in der Woche, am Load Day, sind zudem alle Lebensmittel erlaubt.

Diät_2015_07_07_Detlef D! Soost-Diät_Bild 2_Fotolia_M.studio
Leider nicht erlaubt: Waffel mit Beeren und Puderzucker. An einem Tag der Woche aber schon. © M.studio - Fotolia

Abnehmbooster, also Lebensmittel, die die Fettverbrennung ankurbeln, sind Gemüse, Eier, Fisch, Nüsse und mageres Fleisch. Die Geheimwaffe: Für Getränke bieten sich Zitronen an – die erfrischen nicht nur Ihr Wasser, sondern entgiften auch den Körper und kurbeln den Stoffwechsel an. Ebenso wie scharfe Lebensmittel , zum Beispiel Peperoni, Ingwer und Zimt.

Training für die perfekten Maße

Zu einer gelungenen Diät gehört auch eine sportliche Komponente. Detlef D! Soost ist selbst begeisterter Choreograph – und empfiehlt natürlich Tanzen zum Abnehmen . Auf seiner DVD oder im Buch erfahren Sie, wie Sie mit gezielten Übungen alle Muskelgruppen ansprechen. Doch auch Workouts, die effektiv Kalorien verbrennen, dürfen nicht fehlen.

Und das bedeutet keineswegs eine Qual: Sie müssen nämlich weder häufig noch lange trainieren. Schon zweimal pro Woche 20 Minuten genügen, um das Programm mit Erfolg zu absolvieren.

Bleiben Sie am Ball!

Ein großer Vorteil der Detlef D! Soost-Diät ist sein persönlicher Joker: die Motivation. Denn Motivieren ist es, was der Coach besonders gut kann. Mit direkten, aber freundlichen Worten wendet er sich an sein Publikum und macht ihnen Mut. Denn dass sich die Teilnehmer in ihrer eigenen Haut wohl fühlen und aktiv etwas Gutes für sich tun, ist der Hauptaspekt seines Programms. Mit Disziplin, Durchhaltewillen und der Detlef D! Soost-Diät sollen Sie schnell Ihre Traummaße erreichen – und das ganz ohne großen Verzicht und Frust. 

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden