Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Paleo-Diät-Rezepte: Essen wie in der Steinzeit

Wer abnehmen möchte, sollte Kohlenhydrate vom Speiseplan streichen und Paleo-Diät-Rezepte verwenden. Was es mit der Steinzeit-Diät auf sich hat und entsprechende Rezepte, erfahren Sie hier.

13.09.2016 10:00 | 1:14 Min | © Glutamat

Steinzeit-Diät: Essen wie vor 10.000 Jahren

Die Paleo-Diät wird nicht umsonst Steinzeit-Diät genannt, denn der Gedanke hinter dem Abnehm-Programm: Ernährung wie in der Steinzeit. Im Alltag bedeutet dies: kein Zucker, besonders Weißmehl ist verboten. Stattdessen kommen Lebensmittel auf den Tisch, die gejagt, gesammelt, gepflückt oder geangelt werden können, sprich: Fisch, Obst und Gemüse, Nüsse, Fleisch und Eier – Hauptsache frisch und gesund.

Von der Steinzeit-Diät gibt es mehrere Varianten – wer sich also paläolithisch ernähren möchte, ist nicht auf eine Version festgelegt. Und auch wenn die Logik der Diät hinkt, da  Gewichtsreduktion  nicht das primäre Ziel der Steinzeitmenschen war:  Gesund abnehmen  klappt mit der Paleo-Diät von ganz allein, wenn auf Zucker und Weißmehl verzichtet wird.

Paleo-Diät-Rezepte mit Fisch

Wer sich gemäß der Steinzeit-Diät ernähren möchte, sollte viel Fisch essen, so das paläolithische Gebot. Besonders leicht zubereiten lässt sich ein Seelachsfilet mit Romanesco und Oliven. Mit diesem Gericht decken Sie nicht nur Ihren Tagesbedarf an Jod, sondern nehmen auch hochwertiges Eiweiß auf.

Und so geht's: Teilen Sie Romanesco – ähnlich wie Brokkoli – in kleine Röschen und waschen Sie ihn. Im Anschluss schälen und würfeln oder hacken Sie Zwiebeln und Knoblauch – auch grüne Oliven werden kleingeschnitten. Dann widmen Sie sich der Hauptzutat: dem Seelachsfilet, das Sie waschen, in Stücke schneiden und mit Pfeffer würzen. Mandeln, Majoran und Zitrone bereitstellen, Öl in einer Pfanne erhitzen und den Romanesco einige Minuten darin braten. Nun geben sie die gehackten Mandeln, Zwiebeln und Knoblauch hinzu und würzen alles mit Salz und Pfeffer. Im letzten Schritt geben Sie den Fisch – zusammen mit den Oliven – in die Pfanne. Nun noch etwas Zitronensaft und Wasser hinzugeben und einige Minuten weitergaren, mit Salz und Majoran würzen – fertig ist Ihre Steinzeit-Mahlzeit.

Steinzeit-Diät: Rinder-Carpaccio mit Rucola und Champignons

Wer gern Fleisch isst und auf Kohlenhydrate verzichten möchte, kann sich mit einem Carpaccio vom Rinderfilet ebenfalls eiweißreich und  gesund ernähren . Mit Olivenöl, Meersalz, Pfeffer, Rinderfilet, Champignons, Zitrone und grünen Oliven können Sie ein schmackhaftes Gericht zaubern. Rucola und Parmesan sorgen für zusätzlichen Geschmack und eine ansprechende Optik. Für das Rinderfilet gilt: je dünner, desto besser. Wer sich dies mit Fleischklopfer und Frischhaltefolie nicht zutraut, kann auch den Fleischer bitten, die Scheiben möglichst dünn zu schneiden.

Richten Sie diese nun auf einem mit Olivenöl bestrichenen Teller an, putzen und schneiden Sie die Champignons und bestreichen Sie das Gemüse mit einer Mischung aus Öl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer. Nun nur doch die Oliven schneiden, Rucola waschen, beides unter die Champignons mischen und mit dem Parmesan auf dem Carpaccio anrichten. Dieses und ähnliche Paleo-Diät-Rezepte verwenden Sie entweder als Vor- oder Nachspeise – ganz nach Belieben.

Vegetarische Paleo-Diät-Rezepte

Eine vegetarische Variante der Steinzeit-Diät lässt sich mit einer Pilzsuppe zaubern, die den Körper nicht nur mit viel Eiweiß, sondern auch mit wichtigen Mineral- und Ballaststoffen versorgt. Putzen Sie für dieses Gericht Champignons, Kräuterseitlinge und Staudensellerie und vierteln oder würfeln Sie diese. Das Gleiche gilt für Möhren und Fenchelknolle. Im Anschluss schälen und schneiden Sie Zwiebeln und Knoblauch. Braten Sie nun in einem Topf die Pilze kräftig an und geben Sie die übrigen Zutaten sowie Thymian und Petersilie hinzu.

Alles mit Wasser aufgießen und etwa 25 Minuten kochen lassen. Last, but not least: Tomaten waschen, grob hacken und zusammen mit dicken Bohnen in den Topf geben, mit Salz und Pfeffer würzen, die Kräuter herausnehmen und mit Parmesan bestreuen – so einfach lassen sich vegetarische Paleo-Diät-Rezepte zubereiten.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden