Ratgeber

Power Plate, BodyTec und Hypoxi im Test

Schwitzen in der Mucki-Bude oder bei Wind und Wetter joggen?! Geht es nicht auch einfacher? Wir testen die neue Hightech Fitness: Kann man damit wirklich stressfrei und sanft abnehmen? Power Plate, Body Tec, Hypoxi - die Innovationen der Fitnessbranche im Test.

04.10.2012 10:00 | 10:03 Min | © SAT.1

Wer träumt nicht davon, mehr oder weniger mühelos, schnell und stressfrei abzunehmen? Eine Kleidergröße weniger in vier Wochen und ein paar Zentimeter weniger Umfang an den üblichen Problemzonen wie Bauch, Beine oder Po. Das wär's!

Tatsächlich bieten immer mehr Fitness-Studios sogenannte Hightech Fitness an, die genau das verspricht. Mit Vibration, Unterdruck oder Elektroimpulsen sollen die Pfunde nur so purzeln. Doch wie funktionieren die Geräte genau und bringt die Hightech Fitness wirklich was? 

Fit mit der Power Plate

Eines der neuen Hightech-Fitness-Geräte ist die Power Plate. Die ursprünglich für Astronauten entwickelte Platte schwingt pro Sekunde 25 bis 50 Mal einen bis vier Millimeter auf und ab. Die dabei entstehenden Vibrationen werden auf den Körper übertragen und bringen die Muskeln dazu, sich automatisch anzuspannen. Der Trainingseffekt - denn ganz ums Training kommt man auch bei der Power Plate nicht rum - soll so verstärkt werden. Doch nicht nur die Muskeln werden gefordert, auch die Durchblutung soll verbessert und der Stoffwechsel angekurbelt werden.

Doch die Vibration hat es auch in sich: Wer Gelenk- oder Rückenschmerzen hat, sollte erst nach Rücksprache mit dem Arzt das Sportgerät nutzen, Schwangere sollten lieber ganz auf Fitness mit der Power Plate verzichten.

Sanft abnehmen mit Hypoxi?

Ein weiterer Trend in Sachen Hightech Fitness ist das Hypoxi-Trainingsgerät. Hier soll durch den ständigen Wechsel von Unter- und Überdruck der Fettabbau angeregt werden. Entscheidend ist hierbei die Durchblutung: Je besser die Durchblutung ist, desto schneller verschwinden die Fettpolster.
Der Druckwechsel im Hypoxi-Trainingsgerät soll zu einer schnelleren Blutzirkulation führen und so den Abtransport von Fett fördern - soweit zumindest die Theorie. Sportmediziner jedoch sind skeptisch und bemängeln vor allem die geringe Muskelbelastung. Aber ohne Muskeln kein Fettabbau. Immerhin: Nebenwirkungen sind keine bekannt. Wer will, kann Hypoxi also ohne Weiteres ruhig selbst einmal ausprobieren.

Stressfrei abnehmen mit BodyTec?

Eine dritte Methode, um stressfrei abzunehmen ist das BodyTec-Training. Hier haben wir es wahrlich mit Hightech Fitness zu tun: Ausgestattet mit Elektroden geht es ins Training. Neben einem scheinbar normalen Workout soll das besonders stressfreie Abnehmen durch kleine Stromimpulse erreicht werden. Durch Elektroden, die am Oberkörper und an den Beinen befestigt werden, fließt Strom, der alle Muskelgruppen ansprechen soll. Die sogenannte Elektro-Muskel-Stimulation (EMS) verspricht einen besonders schnellen und effektiven Muskelaufbau.
Mediziner sind allerdings auch hier skeptisch und warnen vor eventuellen Nebenwirkungen auf Herz und Kreislauf. Auch die Auswirkungen von Strom auf die Organe und die Durchblutung sind noch nicht ganz klar.

Fazit: Wer möchte, kann das Abnehmen mit Hightech-Fitness-Geräten selbst einmal ausprobieren. Wahre Wunder sollte man allerdings nicht erwarten und stressfrei abnehmen bedeutet nicht, dass man gleich ganz aufs Training verzichten kann! Nach wie vor gilt das Motto: Ohne Schweiß keinen Preis. 

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Die besten Abnehm-Videos

Empf