Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Schnell abnehmen in einer Woche: Tipps und Ideen

Schnell abnehmen in einer Woche – mit einer guten Diät ist das möglich. Ihre Ziele sollten Sie dennoch nicht zu hoch ansetzen. In 3 Wochen 5 Kilo abzunehmen – das kann für einige durchaus zu viel sein. Welcher Diätplan sich eignet und wie Sie es angehen, erfahren Sie hier.

25.07.2016 09:00 | 1:53 Min | © Sat.1

Ziele setzen

Schnell abnehmen in einer Woche – das klingt einfacher als es meist ist. Denn eine Ernährungsumstellung braucht auch ihre Zeit. 5 Kilo in einer Woche ist ein hochgestecktes Ziel, das sich jedoch immer mehr Menschen setzen. Sie wollen möglichst schnell in den neuen  Bikini  passen oder das Brautjungfernkleid ihrer Träume anziehen. Doch wer solche Wünsche hat, sollte bestenfalls früh beginnen, einen Diätplan aufzustellen. Denn: So verlockend die meisten  Radikaldiäten  auch sein mögen, sie fordern ihren Preis – und der liegt oft in der eigenen Gesundheit.

Kohlsuppen-Diät: Der 7-Tage-Diät-Plan

Schnell abnehmen in einer Woche? Die Kohlsuppen-Diät soll's möglich machen.
Schnell abnehmen in einer Woche? Die Kohlsuppen-Diät soll's möglich machen. © Karina Baumgart - Fotolia

Der Klassiker unter den Schnell-abnehmen-in-einer-Woche-Maßnahmen ist die  Kohlsuppendiät . Sie verspricht, in einer Woche bis zu 5 Kilo schmelzen zu lassen. Doch wie sieht der Diätplan aus? Die Grundlage ist klar: Kohlsuppe. Sie sollte so oft wie möglich verzehrt werden. Hauptsächlich besteht sie aus Weißkohl, Tomaten, Karotten, Paprika, Sellerie, Petersilie und fettarmer Gemüsebrühe.

Wie Sie damit Gewicht verlieren können? Die Idee dahinter ist, dass Kohl fettverbrennend wirkt. Ihm wird nachgesagt, mehr Kalorien für die Verdauung zu verbrauchen, als er enthält. So sind Sie gesättigt und können ganz  ohne Sport abnehmen  – in rasantem Tempo. Ob das tatsächlich funktioniert, ist umstritten. Außerdem ist vom alleinigen Verzehr von Kohlsuppe aus gesundheitlichen Gründen dringend abzuraten. Schnell abnehmen in einer Woche – das mag damit zwar funktionieren, mit der Nährstoffversorgung hingegen sieht's schlecht aus. Ergänzende Nahrungsmittel wie etwa mageres Rindfleisch und Obst sind bei dieser Diät also unerlässlich. 

Schnell abnehmen in einer Woche: Verzicht

Natürlich gibt es auch deutlich vielfältigere Möglichkeiten, in einer Woche möglichst viele Kilos purzeln zu lassen. Eine Idee ist es beispielsweise, möglichst wenige Kalorien aufzunehmen und viel Sport zu treiben. Dabei stehen folgende Lebensmittel auf der Tabu-Liste: Brot und Brötchen, Zucker, Süßigkeiten, Nudeln, Reis, Milch, Müsli, Softdrinks, Fertiggerichte etc. Erlaubt sind in der Woche vor allem Salate, Gemüse, Fleisch, Hülsenfrüchte, Nüsse und Eier. Das klingt nach einem sehr eingeschränkten Speiseplan, soll aber kleine Wunder bewirken.

Zum  Frühstück  können Sie so beispielsweise ein Omelett mit Tomaten essen. Das Mittagsmahl sollte aus möglichst vielen sättigenden und gleichzeitig gesunden Lebensmitteln bestehen. Ein Linsensalat beispielsweise hält lange vor und liefert wichtige Vitamine und Nährstoffe. Abends sollten Sie sich einen einfachen Salat mit DIY-Salatdressing zubereiten. Wer zwischendurch Hunger bekommt, knabbert ein paar Nüsse oder etwas Rohkost.

Auf und ab: Bewegung ist das A und O

Sport gehört zum Abnehmen dazu. Klimmzüge im Freien sind ein wunderbares Work...
Sport gehört zum Abnehmen dazu. Klimmzüge im Freien sind ein wunderbares Workout. Haben Sie den Dreh noch nicht raus, lassen Sie sich helfen. © Kzenon - Fotolia

Schnell abnehmen in einer Woche – das geht nur mit Sport. Stellen Sie also Ihre Ernährung um und setzen Sie auf eine Mischung aus Kraft- und  Ausdauertraining . Idealerweise planen Sie mindestens drei Einheiten pro Woche ein, in denen Sie sich verausgaben. Laufen Sie beispielsweise mindestens 30 Minuten um den Block und schließen Sie mit einigen Kraftübungen ab. Die lassen sich auch wunderbar im Freien ausüben. Hängen Sie sich beispielsweise an einen Ast und machen Sie einige  Klimmzüge  – das trainiert nicht nur Oberarme, sondern auch die gesamten Schulter- und Rumpfmuskulatur. 

Schnell abnehmen in einer Woche? Da scheint die Almased-Diät genau das Richtige zu sein. Das Pulver sorgt dafür, dass der Stoffwechsel beschleunigt und so Fett abgebaut wird. Doch der Ernährungsplan sieht nicht so prickelnd aus. Er besteht vor allem aus zwei Komponenten:  Almased  und Brühe. Alle drei Mahlzeiten sollen so ersetzt werden. Bedeutet: Zum Frühstück trinken Sie ein Glas Almased und eine Tasse Gemüsebrühe. Gleiches wiederholen Sie zur Mittags- und Abendbrotzeit. Diese Art des Fastens soll die Kilos nur so purzeln lassen.

Und wie sieht es mit den Nährstoffen aus? Zwar sind in Almased einige Vitamine wie beispielsweise Vitamin B, C und E enthalten und auch Magnesiumcitrat und Biotin finden sich in dem Shake, trotzdem kann der Körper nicht ausreichend versorgt werden.

Fazit: Schnell abnehmen in einer Woche

Radikaldiäten sind nicht zu Unrecht in Verruf geraten. Sie gelten in den meisten Fällen als ungesund und fordern dem Körper zu viel ab, sodass Abnehmwillige immer wieder unter Schwäche und Abgeschlagenheit leiden. 10 Kilo in zwei Wochen zu verlieren ist beispielsweise ein utopisches Ziel. Idealerweise nehmen Sie sich Zeit, um gesund abzunehmen – Ihr Körper wird es Ihnen danken.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden