Ratgeber

Sind Light-Produkte gesünder?

Täglich kommen neue Light-Produkte auf den Markt. Doch sind diese wirklich gesünder als herkömmliche Lebensmittel? Kaum, denn 'light' sagt nichts darüber aus, was in dem Produkt reduziert wurde und verleitet obendrein dazu, mehr zu essen.

30.04.2012 12:55 | 2:03 Min | © mysporty

Light-Produkte überschwemmen den Markt

Fettreduziert, geringerer Zuckeranteil – Light-Produkte überschwemmen den Markt. Ganz automatisch suggeriert man, dass Produkte mit weniger Fett oder andersartig leichtere Produkte gesünder sind.

Was ist bei Light-Produkten eigentlich leicht?

Wichtig für den Endverbraucher ist laut Professor Dr. Ingo Froböse, Leiter des „Zentrums für Gesundheit“ an der Deutschen Sportschule Köln, dass nicht gesetzlich festgeschrieben ist, was für den Ausdruck „light“ im Ausgangsprodukt reduziert oder weggelassen werden muss. Dabei kann es sich um Fett, Zucker oder einen anderen Bestandteil handeln. Was und um wieviel ein Bestandteil in einem Light-Produkt reduziert wurde, bleibt dem Hersteller überlassen und sagt nichts darüber aus, ob das Produkt wirklich leicht ist.

Light-Produkte müssen nicht kalorienarm oder fettreduziert sein

Anders ist das bei fettreduzierten Produkten. Sie müssen mindestens 40 Prozent weniger Fett enthalten. Auch die Ausdrücke kalorienarm oder kalorienreduziert sind definiert: Nur Produkte, die maximal  50 Kilokalorien pro 100 Gramm, bei Getränke und Suppen 20 Kilokalorien, enthalten, dürfen als kalorienarm bezeichnet werden. Kalorienreduziert sind Lebensmittel, die mindestens 40 Prozent weniger Kalorien enthalten als übliche Produkte.

Nachteile von Light-Produkten

Oft haben Light-Produkte darüber hinaus einen entscheidenden Nachteil gegenüber dem Original. Sie schmecken nach nichts. Denn meist wird für das Label „light“ Fett reduziert, was der wichtigste Geschmacksträger ist. Um Geschmack zu erzeugen, wird dann nur allzu oft einfach mehr von dem Light-Produkt verwendet. Auch gehen Kritiker davon aus, dass durch die Süße der Light-Produkte mehr Insulin ausgeschüttet wird. Anders als oft angenommen, wurde mittlerweile aber widerlegt, dass Süßstoff zu Heißhungerattacken führt. Trotzdem sind Light-Produkte nicht nur nicht gesünder als das Original, sie verleiten obendrein dazu, mehr davon zu essen.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Die besten Abnehm-Videos

Spezielle Produkte zur Ernährung – Dr. Papes Zuschauerfragen

Zum Video

Fan werden