Ratgeber

From the hips to the hoops

Mit Hula Hoop abnehmen: Bauch staffen im Po-Umdrehen

Sie sind schon lange auf der Suche nach einem Weg, spielerisch Kalorien zu verlieren? Dann stöbern Sie im Keller Ihrem alten Hula Hoop – Abnehmen mit dem Ring, den Sie sicher noch aus der Kindheit kennen, macht Freude und ist sehr effizient. Also, ran an den Speck!

Hula Hoop abnehmen dpa
© dpa

Back to the 80s: Mit Hula Hoop abnehmen

Stars wie Beyoncé schwören für die Fettverbrennung auf den guten alten Hula Hoop aus den 80er Jahren. Erinnern Sie sich noch, wie Sie die Hüften schwingen müssen, damit der Reifen nicht runterfällt? Dann können Sie gleich anfangen, denn für diesen Sport müssen Sie nicht einmal das Haus verlassen. Alle anderen müssen zunächst ein wenig üben – keine Sorge, nach kurzer Zeit haben Sie bestimmt den Dreh raus!

Besonders eignet sich das Training mit dem Hula Hoop für die Körpermitte – nicht nur ein straffer Bauch ist das Ergebnis des Trainings. Auch Beine, Po und Rückenmuskulatur werden trainiert, sowie der Kalorienverbrauch angekurbelt. Wer der fernöstlichen Medizin zugewandt ist, kann sich einen sogenannten Health Hoop kaufen. Der mit Massage-Noppen und Magneten ausgestattete Reifen soll nicht nur das Gewebe festigen und die Rumpfmuskulatur stärken, sondern auch die Blutzirkulation verbessern.

Die Hüften kreisen lassen: Übungen

Auch wenn Sie schon durch das einfache Kreisen um den Körper mit dem Hula Hoop abnehmen, können Sie mit gezielten Übungen noch bessere Ergebnisse erzielen. Wünschen Sie sich etwa eine definierte Taille, strecken Sie den linken Arm senkrecht nach oben und beugen den Kopf leicht nach rechts. Nach etwa fünf Minuten wird gewechselt – aber ohne Pause! Die Hüften kreisen munter weiter.

Wer es mit dem Hüftekreisen nicht so richtig hinbekommt, sich aber trotzdem einen flachen Bauch wünscht, kann den Reifen auch als Trainingsgerät für Sit-ups nutzen. Legen Sie sich hierfür rücklings auf den Boden und winkeln die Beine an. Führen Sie den Reifen hinter den Kopf und heben Sie die Schultern und den oberen Teil Ihres Rückens an, ohne am Reifen zu ziehen. Diese Stellung halten Sie für fünf Sekunden und kommen dann langsam in die Ausgangsposition zurück. Wiederholen Sie die Übung zehnmal und ein straffer Bauch rückt in greifbare Nähe.

Für Team-Player: In der Gruppe mit Hula Hoop abnehmen

Hot Hula ist derzeit ein trendiger Dance-Workout. Die Fettverbrennung und der Kalorienverbrauch werden in der Gruppe zu heißen polynesischen Trommelklängen angekurbelt. Bis zu 900 Kalorien pro Stunde können hier verbrannt werden. Einfach mal ausprobieren – Spaß macht’s auf alle Fälle!

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden