Ratgeber

Den Pfunden auf der Spur

Abnehmen klappt nicht – trotz Diät und Sport

Seit Jahren versuchen Sie, hartnäckige Fettpolster mit diszipliniertem Essen und viel Bewegung loszuwerden, doch das Abnehmen klappt nicht? Der SAT.1 Ratgeber verrät, woran es liegen kann, dass die Pfunde trotz Diät und viel Sport nicht purzeln.

Abnehmen klappt nicht_dpa
© dpa

Schilddrüse und Hormonhaushalt

Wer normal isst, Sport macht und trotzdem zunimmt, leidet womöglich an einer Schilddrüsenunterfunktion. Von dieser Stoffwechselstörung sind vor allem Frauen betroffen. Die Folge: Abnehmen  klappt nicht oder Sie legen sogar an Gewicht zu. Besteht der Verdacht auf eine Erkrankung, können Sie beim Arzt eine Blutuntersuchung vornehmen lassen. Anhand des TSH-Wertes im Blut lässt sich eine Diagnose stellen. In der Regel wird eine Schilddrüsenunterfunktion mit Medikamenten behandelt.

Das Gleiche gilt für Hormonstörungen, die sich ebenfalls negativ auf den Stoffwechsel auswirken können. Untersuchungen beim Arzt geben Aufschluss über den Hormonspiegel. Kommt es trotz Sport und gesunder Ernährung nicht zu einer Gewichtsreduktion , kann auch eine medikamentöse Behandlung erfolgen. Ist der Insulinspiegel zusätzlich erhöht, gilt es, auf viel Zucker und kohlenhydratreiche Lebensmittel weitestgehend zu verzichten.

Abnehmen klappt nicht – Tabletten sind schuld

Scheinbar harmlose Medikamente können starke Auswirkungen haben – auch auf das Gewicht. Dazu zählt beispielsweise die Antibabypille, aber auch Antidepressiva und Steroide können verhindern, dass die Zahl auf der Waage kleiner wird. Die Gewichtszunahme muss nicht von heute auf morgen eintreten, nicht selten kommt es erst viele Monate nach (erstmaliger) Einnahme zu deutlichen Symptomen. Das macht die Ursachenforschung besonders schwer. Liegt ein entsprechender Fall bei Ihnen vor, sollten Sie mit Ihrem Arzt unbedingt über alternative Möglichkeiten der Behandlung sprechen.

Trotz Diät und Sport keine Abnehmerfolge

Abnehmen klappt nicht und zusätzlich leiden Sie unter Verstopfung, häufigen Kopfschmerzen und Müdigkeit, obwohl Sie ausreichend schlafen? Dann könnte eine Nahrungsmittelallergie  die Ursache sein. Die häufigsten Unverträglichkeiten bestehen bei Nüssen, Milch und Gluten, aber auch auf Soja und Eiweiß kann Ihr Körper beispielsweise allergisch reagieren. Machen Sie entweder einen Selbsttest, indem Sie auf entsprechende Produkte verzichten und die Reaktion Ihres Körpers beobachten, oder lassen Sie sich von einem Internisten genauer untersuchen. Wird eine Unverträglichkeit nachgewiesen, können bestimmte Nahrungsergänzungsmittel dabei helfen, das Problem in den Griff zu bekommen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden