Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Mit Sport am Morgen und Kaffee abnehmen – klappt das?

Was zu einer gesunden Ernährung dazugehört, wissen die meisten. Manche Fragen tauchen aber immer wieder auf: Kann man mit Kaffee abnehmen? Darf man spät abends essen oder nicht? Und wie effektiv ist Sport vor dem Frühstück? Antworten erhalten Sie im SAT.1-Ratgeber.

30.05.2014 10:00 | 6:13 Min | © Sat.1

Koffein als Schlankmacher – kann man mit Kaffee abnehmen?

Ein Tässchen Kaffee oder schwarzen Tee zum Frühstück und nach dem Mittagessen – was gibt es Besseres, um fit zu werden? Wäre doch einfach zu schön, wenn das Koffein nicht nur eine positive Wirkung auf unser Gemüt, sondern auch auf unsere Figur hätte. Tatsächlich regt das Koffein den Stoffwechsel an und kann die Fettverbrennung anregen . Denn: Das Körperfett wird durch die Aufnahme des Stoffes gespalten, dadurch werden Fettsäuren freigesetzt. Jetzt die schlechte Nachricht: Voraussetzung zum Abnehmen ist, dass die freigesetzten Fettsäuren im Muskel durch Sport verbrannt werden, ansonsten wandern sie zurück in die Depots. Hinzu kommt, dass sich der Körper mit der Zeit an das Koffein gewöhnt und die Wirkung verfliegt – Pech gehabt, liebe Sportmuffel! Mit Kaffee abnehmen können Sie nur, wenn Sie Ihren Hintern vom Sofa hochbekommen. Lecker Kaffee und Kuchen, das allein bringt keinen Diäterfolg.

Abnehm-Mythos Nr. 2: Spät abends essen macht dick

Nicht nur unter Großeltern, auch in der jüngeren Generation ist die Annahme, dass spätes Essen am Abend dick macht, weit verbreitet. Eine gängige Diät-Regel lautet daher: Nach 17 Uhr Finger weg vom Kühlschrank! Ernährungsexperten wissen es aber besser: Beim Abnehmen geht‘s vor allem darum, eine negative Energiebilanz über den gesamten Tag zu erreichen, das heißt: weniger Kalorien aufnehmen als verbrennen. Dennoch hat sich gezeigt, dass es besser ist, abends auf Kohlenhydrate zu verzichten oder diese zumindest zu reduzieren, um den Dickmacherstoff Insulin nicht anzuregen. Abends zu hungern, um die Modelfigur zu erreichen, ist also Quatsch. Lieber an Gurken- und Karottensticks vor dem Fernseher satt essen als mit Hunger ins Bett zu gehen.

Sport am Morgen vertreibt Fett und Sorgen

Morgens sieht das Ganze übrigens anders aus: Sie können durchaus mit leerem Magen ein paar Runden um den Block laufen, um Kalorien zu verbrennen. Denn: Nach der Nacht sind Insulin- und Blutzuckerspiegel noch sehr gering und die Fettverbrennung beim Training ist deutlich stärker. Sofern mit Ihrem Biorhythmus kompatibel, ist Sport vor dem Frühstück durchaus sinnvoll.

Ob Sie das Fitnesstraining  tatsächlich 30 Minuten lang durchhalten müssen und ob Saunieren wirklich schlank macht, erfahren Sie im Video.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden