Ratgeber

Abnehmmythen auf dem Prüfstand

Schlank-Tipps: Wie hilfreich sind sie wirklich?

Hilft Koffein wirklich beim Abnehmen und macht Essen nach 17 Uhr dick? Schlank-Tipps gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Ob es sich dabei nicht eher um Diät-Mythen handelt als um Tricks gegen Speckröllchen, erfahren Sie hier.

Schlank-Tipps_Pixabay
© Pixabay.com

Schlank-Tipps im Test: Koffein gegen Speckröllchen?

Wie wirksam einige Schlank-Tipps wirklich sind, weiß unsere Gesundheitsreporterin Larissa Kindt. Erster Diät-Mythos: Koffein hilft beim Abnehmen. Das schwarze Gold regt den Stoffwechsel  an. Doch nimmt man dadurch automatisch ab? Die Fettverbrennung wird tatsächlich etwas gesteigert. Das Körperfett wird durch die Aufnahme von Koffein gespalten, so werden Fettsäuren freigesetzt. Das führt jedoch noch nicht zur Gewichtsreduktion. Voraussetzung ist, dass die freigesetzten Fettsäuren im Muskel durch Bewegung, also Sport, verbrannt werden, andernfalls wandern sie zurück in die Depos. Hinzu kommt, dass sich der Körper mit der Zeit an die Koffeinaufnahme gewöhnt, sodass die Wirksamkeit hinfällig ist. Fazit: Wachmacher – ja! Fettburner – nein!

Diät-Mythen auf der Spur: Macht Essen nach 17 Uhr dick?

Zur Modelfigur mit einem Essverbot nach 17 Uhr? Die wichtigste Voraussetzung beim Abnehmen ist, dass die Kalorienbilanz negativ ist, weiß Ernährungsmediziner Niels Schulz-Ruhtenberg, sprich: dass über 24 Stunden weniger gegessen als verbrannt wird. Das bedeutet allerdings nicht, dass Abnehmwillige abends komplett aufs Essen verzichten müssen. Viele Diätprogramme empfehlen stattdessen abends kohlenhydratarme Nahrung  zu sich zu nehmen, weil dann weniger vom Dickmacher-Hormon Insulin produziert und so die Fettverbrennung unterstützt wird. Schlank-Tipps, die ein abendliches Essverbot empfehlen, gehören also zu den Diät-Mythen.

Wer abnehmen möchte, läuft mit leerem Magen

Wer besonders effektiv abnehmen  möchte, sollte in der Früh am besten mit leerem Magen joggen – stimmt das? Sport auf nüchternen Magen am frühen Morgen hat den Vorteil, dass nach der Nacht der Blutzucker- und Insulinspiegel niedrig ist und so beim Training verstärkt in die Fettverbrennung geht. Das kann durchaus hilfreich sein, doch das Laufen mit leerem Magen liegt nicht jedermann. Ausprobieren hilft, ein Kaffee bringt Sie womöglich etwas in Schwung. Fazit: Sport am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen – und das Fett!

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden