Ratgeber

Playlist

Tiefkühlgemüse: Ist das wirklich gesund?

Tiefkühlgemüse ist ein Kassenschlager in deutschen Supermärkten. Nicht nur aufgrund seiner einfachen Zubereitung scheint es oftmals beliebter als frisches Gemüse. Doch ist es auch genauso gesund? Essen auf dem Prüfstand – hier erfahren Sie, ob in puncto Vitamine und Kalorien beim Tiefkühlprodukt wirklich alles cool ist.

18.01.2012 18:00 | 5:50 Min | © SAT.1

Tiefkühlgemüse: in erster Linie praktisch

Kennen Sie das? Sie kommen nach einem langen Arbeitstag nach Hause, haben Hunger, wollen aber nicht lange in der Küche stehen und Gemüse schneiden. Der schnelle Griff zur Tiefkühltruhe ist da oft die einfache Alternative. Denn Tiefkühlgemüse ist meist ganz einfach zuzubereiten. In der Regel genügt es, dieses aus der Verpackung zu holen und zu kochen oder zu dünsten. Dies spart Arbeitszeit und Mühe – und ist perfekt, wenn Sie fettarm essen wollen. Doch ist Tiefkühlgemüse genauso gut wie frisches Gemüse? Können Sie auch dann darauf zurückgreifen, wenn Sie gesund essen möchten?

Gesund essen: Tiefkühlgemüse nicht weniger gesund als frisches Gemüse

Satt grün und gesund – Tiefkühlgemüse kann durchaus frisches Gemüse ersetzen.
Satt grün und gesund – Tiefkühlgemüse kann durchaus frisches Gemüse ersetzen. © Quade - Fotolia

Es ist ein Mythos, dass Tiefkühlgemüse weniger gesund ist als frisches Gemüse. Obwohl die Produkte aus der Tiefkühlabteilung oftmals einen weiteren Transportweg hinter sich haben, sind diese trotzdem vitaminreich. Dies liegt daran, dass das Gemüse direkt nach der Ernte schockgefroren wird – dadurch werden die Vitamine konserviert. Oftmals ist es sogar so, dass frisches Gemüse weniger Vitamine enthält als Tiefkühlgemüse. Die Frischprodukte büßen nämlich bei der Lagerung enorm an Vitaminen und Nährstoffen ein. Ob das Tiefkühlgemüse nun von Aldi oder Lidl stammt, spielt keine Rolle. Wichtig ist, dass es schockgefroren wurde und unter guten Bedingungen gewachsen ist. 

Geschmack und Aroma sind entscheidend

Wenn Sie gesund essen möchten, sollte es auch schmecken. Im Vergleich zu Tiefkühlgemüse schmeckt frisches Gemüse schlichtweg besser. Die Produkte aus dem Kühlregal können mit frischen Produkten geschmacklich und aromatisch in der Regel nicht mithalten. Vor allem tiefgefrorenes Mischgemüse überzeugt oftmals nicht, da die verschiedenen Zutaten des Öfteren gleich schmecken. Noch ein Nachteil der TK-Ware: Tiefkühlgemüse ist in den meisten Fällen teurer als frisches Gemüse!

Wenn Sie gesund essen möchten, sollte es auch schmecken. Im Vergleich zu Tiefkühlgemüse schmeckt frisches Gemüse schlichtweg besser. Die Produkte aus dem Kühlregal können mit frischen Produkten geschmacklich und aromatisch in der Regel nicht mithalten. Vor allem tiefgefrorenes Mischgemüse überzeugt oftmals nicht, da die verschiedenen Zutaten in vielen Fällen gleich schmecken. Noch ein Nachteil der TK-Ware: Tiefkühlgemüse ist meist teurer als frisches Gemüse!

Tiefkühlgemüse richtig zubereiten

Aber natürlich können Sie Tiefkühlprodukte mit dem richtigen Rezept auch aufwerten und mit Genuss essen. Denn: Auf die richtige Zubereitung kommt es an – nicht nur damit möglichst viele Vitamine erhalten bleiben. In den meisten Fällen finden Sie auf der Packung von dem Tiefkühlgemüse eine Anleitung, wie Sie es richtig zubereiten. Halten Sie sich an die Angaben, bekommen Sie knackig frisches Gemüse, das zudem auch noch gesund ist.

Die erste Erkenntnis: Sie müssen Tiefkühlgemüse nicht auftauen. Dadurch verliert es nur an Vitaminen und Mineralien. Befüllen Sie einfach einen Topf mit dem gesunden Essen . Viel Wasser brauchen Sie nicht beizufügen – durch die Eiskristalle findet sich schon im Produkt selbst eine gewisse Menge Flüssigkeit, die durch das Erhitzen freigegeben wird. Kochen Sie das Tiefkühlgemüse nun kurz auf und lassen es auf kleiner Stufe weiter garen. Überprüfen Sie in kurzen Zeitintervallen den Garzustand und köcheln Sie es nicht länger, als nötig wäre. Ein wenig bissfest dürfen Paprika, Brokkoli und Co. ruhig sein.

Mikrowelle statt Herd?

Wollen Sie Tiefkühlgemüse in der Mikrowelle zubereiten, brauchen Sie nur eine...
Wollen Sie Tiefkühlgemüse in der Mikrowelle zubereiten, brauchen Sie nur eine Schüssel und einen kleinen Schluck Wasser. © bit24 - Fotolia

Es gibt viele Mythen rund um die Mikrowelle. Unter anderem auch die, dass sie Vitamine killt. Alles Quatsch: Sie können Ihr Tiefkühlgemüse getrost in der Mikrowelle zubereiten. Das ist nicht nur praktisch, sondern auch schnell und schonend. Befüllen Sie eine Schüssel mit dem Gemüse, fügen Sie etwas Wasser bei und lassen Sie den Rest das Gerät erledigen. Wie lange das Tiefkühlgemüse in der Mikrowelle bleiben muss, ist sehr unterschiedlich. Schauen Sie sich die Verpackung noch einmal genauer an – dort stehen meist die optimalen Garzeiten und tolle Rezepte. Falls nicht, vertrauen Sie Ihren Sinnen. Ist das Gemüse schön heiß und gleichmäßig geförbt, kann es den Weg auf Ihren Teller finden. Guten Appetit!

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden