Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Trainingsplan zum Abnehmen: Tipps

Mit dem richtigen Trainingsplan zum Abnehmen purzeln die Pfunde schon nach kurzer Zeit. Zwei- bis dreimal pro Woche Sport reicht schon aus, damit Ihr Körper effektiv Fett verbrennt.

08.10.2012 10:00 | 5:01 Min | © Sat.1

Der Trainingsplan zum Abnehmen soll Sie unterstützen

Effektiv abnehmen können Sie vor allem mit der Kombination aus gesunder Ernährung und Sport – egal ob Sie beispielsweise mit Joggen abnehmen oder sich Ihr Wunschgewicht mit Übungen in den eigenen vier Wänden erarbeiten. Der Trainingsplan zum Abnehmen gibt Ihrem Weg hin zum Idealgewicht die richtige Struktur – und kann bei akuter Lustlosigkeit sogar den Tatendrang wecken. Anfänger sollten sich an ein zeitliches Limit halten und dürfen kleinere Pausen nicht vergessen.

Grundlegendes zum Trainingsplan: Gehen Sie die Sache ruhig an

Ein wichtiger Punkt auf Ihrem Trainingsplan zum Abnehmen ist: Übertreiben Sie nicht. Wenn Sie in den letzten Jahren eher zur Chipstüte als zu den Laufschuhen gegriffen haben, sollten Sie behutsam zu einem aktiven Lebensstil zurückfinden. Zunächst sind gelenkschonende Sportarten zu empfehlen, die Sie nicht zu sehr belasten – ideal sind unter anderem Schwimmen oder Laufen. Auf Ihrem Trainingsplan zum Abnehmen sollte Sie zwei- oder dreimal in der Woche sportliche Betätigung stehen. Je fitter Sie schließlich werden, desto intensiver können Sie trainieren.

Achten Sie auf den idealen Puls

Um Ihren Trainingsplan zum Abnehmen genau einzuhalten, kann sich eine Pulsuhr für Sie lohnen. Die ideale Herzfrequenz zur Fettverbrennung liegt zwischen 60 und 70 Prozent Ihrer maximalen Herzfrequenz, der Maximalwert liegt im Durchschnitt bei rund 200 Schlägen pro Minute. Bei einer relativ niedrigen Pulsfrequenz zwischen 120 und 140 Schlägen pro Minute wird besonders effektiv Fett verbrannt. Bei einem höheren Puls holt sich der Körper seine Energie hingegen aus den Kohlenhydratspeichern. Dabei werden zwar dementsprechend viele Kalorien verbrannt, das Fett verschwindet dadurch aber nicht.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden