Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Volumetrics-Diät: Das ist der neue Abnehm-Hit aus den USA

Beim Abnehmen achten viele auf die Kalorienzahl. Doch dieser neue Abnehm-Trend hat einen anderen Ansatz. Darin geht es vor allem um Kaloriendichte.

13.09.2016 10:00 | 1:02 Min |

Grundgedanke der Volumetrics-Diät

Die Idee der Volumetrics-Diät stammt aus Amerika, genauer: von Barbara Rolls, Professorin an der Pennsylvania State University. Grundgedanke der Schlankheitskur ist, was der Name bereits vermuten lässt – nämlich dass Volumen und Kalorien von Lebensmitteln aufeinander bezogen werden und so schnelle Abnehmerfolge erzielt werden können.

Mittags befindet sich Essen ohne Kohlenhydrate auf dem Teller, wie ein bunter...
Mittags befindet sich Essen ohne Kohlenhydrate auf dem Teller, wie ein bunter, gesunder Salat.  © Pixabay

Denn Lebensmittel mit großem Volumen machen satter. Haben sie zusätzlich noch wenig Kalorien, ist Sattessen kein Problem.  Hungerattacken ? Fehlanzeige. So weit die Theorie, doch wie schlägt sich die Volumetrics-Diät im Praxistest?

Der Diätplan: Welche Lebensmittel sind erlaubt?

Nach dem Prinzip "viel Volumen, wenig Kalorien" lassen sich die Nahrungsmittel bestimmen, die bei der Diät erlaubt sind. Auf dem Diätplan stehen daher neben Salat, Suppe, frischem Gemüse und Obst vor allem Vollkorn- und fettreduzierte Milchprodukte.

Und Fleisch? Das ist nicht verboten, mager sollte es aber schon sein. Besser jedoch ist Fisch, zum Beispiel Rotbarschfilet. Das lässt sich wunderbar mit Chicorée, Senf und Kräutern zu einer leckeren Hauptmahlzeit zubereiten.

Wichtig: Trinken Sie während der Diät und vor allem vor den großen Mahlzeiten viel Wasser, denn das hat keine Kalorien und macht trotzdem satt – praktisch.

Keine Tabus, keine Abbruchgefahr

Auch der Motivationsgedanke spielt bei der Volumetrics-Diät eine große Rolle. Verbote wie "fettes Essen ist tabu" gibt es nicht, stattdessen lautet die  Motivation zum Abnehmen : "Ich darf so viel Nahrungsmittel mit wenig Kalorien essen, wie ich will." Wenn das kein Anreiz ist.

Fazit: Im Gegensatz zu vielen anderen Diäten birgt die Volumetrics-Diät keine Gesundheitsrisiken, da der Körper durch Obst, Gemüse und Co. mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt wird und der Diätplan abwechslungsreich gestaltet werden kann. Der Haken an der Schlankheitskur: Nach der Diät ist oft vor dem  Jojo-Effekt , denn der Körper gewöhnt sich schnell an große Mengen. So werden aus süßen Snacks zwischendurch im Handumdrehen große Mahlzeiten. Die Gefahr, wieder zuzunehmen, ist bei der Volumetrics-Diät daher besonders hoch.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden