Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Ernährungstipps zum Abnehmen: Alles Quatsch?

Die meisten Frauen wollen im Sommer nicht nur eine gute Bikini-Figur machen, sondern sich dabei auch gesund fühlen. Ernährungstipps zum Abnehmen sind daher bei vielen heißbegehrt. Doch bekanntlich ist vermeintlich Gutes oft nichts als heiße Luft. Wie‘s wirklich klappt, erklärt Ernährungswissenschaftler Uwe Knop im SAT.1 Ratgeber.

18.08.2015 10:00 | 4:28 Min | © Sat.1

Hungern für die Traumfigur?

Flacher Bauch , definierte Beine, straffer Po  – wer träumt nicht von Traummaßen à la 90-60-90?! Doch die meisten Diäten liefern nur eine Sicherheit: den anschließenden Jo-Jo-Effekt. Zusätzlich verwirren Studien über die wichtigste Mahlzeit des Tages, Frühstück, die Wirkung von Kaffee, Rotwein und Tricks bei Gicht, bei Diabetes und anderen Krankheiten die Verbraucher. Experte Uwe Knop meint: Geben Sie nichts auf derartige Studien und Ernährungstipps à la „Low-carb“, „keine Mahlzeiten ab 17 Uhr“ und „nicht zu viele Eier“, denn das ist alles Humbug. Ebenso übrigens wie „trinken Sie täglich mindestens zwei Liter Wasser“ und „essen Sie am Tag fünf Portionen Obst“. Aber warum?

Vergessen Sie alle Ernährungstipps, die Sie kennen

Lust auf Pizza? Zum Abnehmen ist die ja offiziell nicht geeignet. Dabei könne...
Lust auf Pizza? Zum Abnehmen ist die ja offiziell nicht geeignet. Dabei können Sie ruhig auf öfter mal auf Ihren Körper hören und essen, wonach Ihnen gerade ist. © Pixabay

Die Ernährungswissenschaft kann keine Beweise liefern. Und so gibt es für jede Studie eine Gegenstudie und hinter vermeintlich gesunden Ernährungstipps verstecken sich nichts weiter als Vermutungen. Fakt ist: Kein Mensch weiß, was „gesunde Ernährung“ sein soll. Knop rät daher: Ab in die Tonne mit vermeintlichen Ernährungstipps und -mythen. Hören Sie lieber auf Ihren Körper, denn das ist der bessere Ratgeber.

Aber was ist mit medizinisch nachgewiesenen Dingen wie erhöhten Cholesterinwerten nach übermäßigem Eierverzehr beispielsweise? Auch hierzu sagt Knop: Alles Quatsch! Ernährung und Cholesterinspiegel bauen also offenbar weniger aufeinander auf, als bisher angenommen und von der Ernährungswissenschaft propagiert.

Tipps zum Abnehmen: Wie Sie lernen, auf Ihren Körper zu hören

Das ist relativ einfach, denn der Hunger ist das stärkste Bedürfnis des Körpers – noch stärker als der Sexualtrieb, denn essen müssen Sie, Sex  haben hingegen nicht zwangsläufig. Wenn Sie anfangen, auf Ihr Hungergefühl zu hören, werden Sie schnell wieder wissen, wann Sie essen müssen, um den Hunger zu stillen. Knop rät außerdem: Essen Sie, worauf Sie Lust haben, denn der Körper weiß ganz genau, was ihm guttut und was nicht und wird sich von ganz allein für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung entscheiden. Eine Diät ist also gar nicht notwendig.

Nichts falsch machen können Sie aber mit Sport. Ob Sie Fitness- oder Ausdauertraining  zum Abnehmen und Muskelaufbau wählen, entscheiden Sie.

Fazit: Ernährungstipps leiten Sie oft in die Irre. Wichtiger ist es, auf seinen Körper zu hören. Der weiß am besten, was ihm gut tut. Essen Sie, wonach Ihnen der Sinn steht. Sport sollte aber in jedem Fall betrieben werden.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden