Ratgeber

Playlist

Gesunde Rezepte für die Mittagspause

Wer in der Mittagspause auf Fast Food verzichtet und lieber zu frischen Zutaten greift, kann seinem Körper etwas Gutes tun. Gesunde Rezepte für den Arbeitsalltag finden Sie hier.

03.05.2012 19:00 | 10:17 Min |

Gesunde Rezepte für Stressesser

Wenn die Zeit knapp ist und der Hunger groß, greift manch einer in der Mittagspause gerne zu kalorienreichem Fast Food. Doch nachdem Pizza & Co. verzehrt sind, stellt sich schnell ein Mittagstief ein. Die Müdigkeit nach einem reichhaltigen Essen ist genetisch vorprogrammiert: In der Steinzeit, nachdem das Mammut gefangen und verspeist war, konnten sich die Menschen endlich entspannen. Wer das Mittagstief vermeiden möchte, sollte deshalb auf gesunde Rezepte mit wenig Kalorien setzen. Ein Joghurtshake mit Haferflocken und Beeren liefert Körper und Geist alles, was nötig ist: sättigendes Eiweiß, Kohlenhydrate und Vitamine.

Mittagspause für Vieldenker

Von allen Organen verbraucht das Gehirn die meisten Kohlenhydrate. Kein Wunder, dass Vieldenker nicht nur in der Mittagspause Lust auf Süßes haben. Doch wer dem Verlangen nach Zucker nachgibt, tut sich selbst keinen Gefallen: Der Blutzuckerspiegel fährt Achterbahn und die nächste Heißhungerattacke ist vorprogrammiert. Wer bei der Arbeit seinen Kopf anstrengt, sollte sich deshalb so ernähren, dass der Blutzuckerspiegel konstant ist. Ein Wrap mit Quark, Lachs und Spinat ist schnell zubereitet, macht satt und hält süße Gelüste im Zaum.

Snacks für körperlich Arbeitende

Wer bei der Arbeit seinen Körper anstrengen muss, kennt das Phänomen: Obwohl Sie eben erst zu Mittag gegessen haben, klopft der Hunger nach kurzer Zeit wieder an die Tür. Da der Körper bei Anstrengung viel Energie verbraucht, sollten hart arbeitende Menschen in der Mittagspause auf gesunde Rezepte mit viel Fett und Eiweiß setzen. Ein Vollkorntoast mit fetthaltiger Avocado, Mozzarella, Tomate und Salat ist gesund und hält lange satt. Zudem hilft das Eiweiß den strapazierten Muskeln dabei, sich schnell zu regenerieren.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden