Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Gesundes Salatdressing selber machen: Rezepte und Ideen

Es gibt ihn in allen Variationen: Der Salat ist und bleibt Trendfood und Aushängeschild einer gesundheitsbewussten Ernährungsweise – und das völlig zu Recht. Kaum ein anderes Gericht ist so vielfältig und wird ständig neu erfunden wie der Salat. Zudem ist er kalorienarm und versorgt den Körper mit allerhand Vitaminen und Ballastoffen. Mit Salat liegt also jeder richtig, so lange es ein gesundes Dressing dazu gibt.

15.09.2016 10:00 | 1:05 Min |

Salatdressing aus dem Supermarkt

Zuerst einmal: Ein Dressing macht einen Salat erst so gesund, wie er ist. Denn nur durch das darin enthaltene Fett können die Vitamine und Pflanzenstoffe optimal vom Körper aufgenommen werden. Insbesondere die Carotinoide sollen ihren Weg in unseren Körper finden. Sie schützen uns vor freien Radikalen und Entzündungen.

Tipp: Statt einfach in den Supermarkt zu gehen und eine fertige Soße zu kaufen, können Sie in nur wenigen Schritten ein gesundes Salatdressing selber machen. Denn: Die Soßen aus dem Kühlregal haben oftmals nicht nur viel Fett, sondern enthalten auch jede Menge Zucker, die den Salat in eine  Kalorienbombe  verwandeln.

Einfaches, gesundes Salatdressing selber machen: Die Vinaigrette

Die Vinaigrette ist der Klassiker unter den Salatdressings. Dafür benötigen Sie:

  • 4 Esslöffel Öl
  • 3 Esslöffel Essig
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
Aus diesen vier Zutaten plus etwas Zucker können Sie im Handumdrehen ein klas...
Aus diesen vier Zutaten plus etwas Zucker können Sie im Handumdrehen ein klassisches Salatdressing selber machen. © pixabay

Geben Sie Essig und Gewürze in ein Gefäß und rühren Sie anschließend das Öl unter. Besonders aromatisch wird die Vinaigrette, wenn Sie Kräuter und eine gewürfelte Schalotte hinzufügen. Aber auch fruchtig kann dieser Allrounder glänzen. Nehmen Sie dafür anstelle des Essigs etwas Orangensaft – abgerundet wird der Geschmack durch einen halben Teelöffel geriebene Orangenschale.

Das Joghurt-Dressing

Sie haben Lust auf ein cremiges, aber fettarmes und gesundes Salatdressing? Dann ist das Rezept mit Joghurt ideal für Sie. Nehmen Sie hierfür:

Cremig und einfach köstlich: Joghurt-Dressing ist nicht ohne Grund sehr beliebt.
Cremig und einfach köstlich: Joghurt-Dressing ist nicht ohne Grund sehr beliebt. © ankiro - Fotolia
  • 150 Gramm Vollmilch-Joghurt
  • 3 Esslöffel Essig
  • 3 Esslöffel Öl
  • 1 Teelöffel Senf
  • 1 Prise Salz

Verrühren Sie die Zutaten kräftig, bis eine homogene Masse entstanden ist. Wünschen Sie sich einen intensiveren Geschmack, geben Sie etwas Zitronensaft hinzu, schneiden Sie Schnittlauch klein und geben ihn gemeinsam mit etwas Pfeffer zum Dressing. Voilà!

Honig-Senf-Dressing selber machen

Für alle, die gern etwas Besonderes zaubern wollen, ist ein gesundes Salatdressing mit Honig-Senf-Geschmack ein guter Tipp. Nehmen Sie dazu:

  • 150 Milliliter Milch
  • 75 Gramm Frischkäse
  • 2 Esslöffel Senf
  • 1 Esslöffel Honig

Vermengen Sie die Zutaten kräftig. Noch etwas Salz und Pfeffer dazugeben und fertig ist Ihr gesundes Salatdressing – auch zum  Grillen  perfekt geeignet!

Nicht nur ein optisches Highlight sind rosa Beeren, die Sie hinzufügen können. Sie sorgen für eine fruchtige Note, die perfekt mit den Zutaten harmoniert. Gekühlt ist diese Variante etwa eine Woche haltbar. Guten Appetit!

Salatdressing griechisch: Leicht und lecker

Wie beim Griechen soll Ihr Topping schmecken? Kein Problem! Mit folgenden Zutaten können Sie ein kalorienarmes Salatdressing selber machen und sich in sonnige Gefilde träumen: 

  • Gesunde Rezepte & Lebensmittel_2016_01_07_gesundes Salatdressing_Bild 2_f...
    Nicht nur Salat können Sie selber machen, auch das entsprechende Dressing dazu. Perfekt zu leckerem Bauernsalat: Dressing griechische Art. © kab-vision - Fotolia
    6 Esslöffel Olivenöl
  • 5 Esslöffel Weißweinessig
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Teelöffel Schnittlauch
  • 1 Teelöffel Oregano
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 2 schwarze Oliven
  • etwas Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Kein griechisches Dressing ohne Oliven ! Hacken Sie diese zunächst klein, dann alle Zutaten miteinander vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing schmeckt übrigens besonders gut, wenn Sie es einige Stunden, besser noch über Nacht, ziehen lassen und erst dann über den Salat geben.

Fazit: Damit Ihr Salat schön saftig ist und auf der Zunge zergeht, ist ein Dressing Pflicht. Ob klassisch nur mit Öl, Essig, Salz, Pfeffer und Zucker, mit Joghurt, Honig und Senf oder im Greek-Style – für jeden Geschmack ist was dabei. Machen Sie die jeweilige Variante gern auch von der Art des Salates abhängig.

Salatdressing - der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt

Beim Salatdressing können vor allem Konsumenten Fehler machen, die mit der schmackhaften Rohkost gerne ein wenig abnehmen würden. In Salatdressings aus dem Supermarkt verstecken sich nämlich viel Fett und Zucker. Kein Wunder also, dass ein selbstgemachtes Salatdressing gerade bei einer Diät oder Ernährungsumstellung unumgänglich ist. Und auch was das Dressing angeht, kann experimentiert werden. Ob leichtes Joghurtdressing aus fettarmen Joghurt, Zitrone und Öl, aufgepeppt mit ein paar Kräutern, ein schmackhaftes Honig-Senf-Dressing oder einer klassischen Vinaigrette aus Essig und Öl, der Fantasie sind in Sachen Salatsoße keine Grenzen gesetzt. Ein tolles Rezept verraten wir euch auch im Video.

Das Dressing reicht nicht?! – Her mit den Toppings

Immer populärer werden auch interessante Salat-Toppings, die am besten dem jeweiligen Dressing angepasst werden. Gekochter Schinken und Parmesan vertragen sich geschmacklich sehr gut mit einer Vinaigrette, während sich Hühnchen auf dem Salat kulinarisch vor allem mit einem Honig-Senf-Dressing verträgt. Welches Topping als das gesündeste gilt, wie man es schnell selbst herstellt, und welches Topping ein echter Hochgenuss dazu ist, erfahrt ihr im Video.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden