Ratgeber

Hintergrundinfos zur Anti-Raser-Aktion

Blitz-Marathon 2015

Um 6 Uhr startet am Donnerstag, 16.4., der Blitz-Marathon. Neben Deutschland wird noch in 21 weiteren europäischen Ländern geblitzt. Alle Hintergrundinfos zur Anti-Raser-Aktion hier.

57409751
© dpa

Wo wird geblitzt?

Bis 24 Uhr heißt es für Auto-, Motorrad- und LKW-Fahrer deutschlandweit: runter vom Gas!  Zusätzlich zu den fest installierten Radarfallen, wird an über 7.000 Stellen im Bundesgebiet (v. a. vor Kitas, in Wohngebieten und an Unfallschwerpunkten) die Geschwindigkeit gemessen. Einzige Ausnahme bildet Schleswig-Holstein. Wegen des Treffens der G7-Staaten in Lübeck am kommenden Dienstag und Mittwoch fällt der Blitz-Marathon hier aus – die Vorbereitung der Anti-Raser-Aktion würde zu viele Kräfte binden, so der Sprecher des Innenministeriums in Kiel.

Übrigens: Wegen des großen Gedenkgottesdiensts für die Toten des Germanwings-Absturzes kommenden Freitag in Köln, endet der Blitz-Marathon schon um Mitternacht und nicht wie üblich erst nach 24 Stunden. Die Anti-Raser-Aktion solle nicht von der Trauerfeier ablenken, hieß es zur Begründung.

Alle Messstellen im Bundesgebiet:

Warum wird geblitzt?

Der bereits zum dritten Mal stattfindende Blitz-Marathon soll Verkehrsteilnehmer auf die Gefahren durch zu schnelles Fahren aufmerksam machen. Ob die Aktion allerdings auch wirklich einen nachhaltigen Effekt hat, da gehen die Meinungen auseinander. Viele Fahrer dürften ohnehin vorgewarnt sein, da die Kontrollpunkte vorher bekannt gegeben werden. Nichtsdestotrotz gingen der Polizei beim Blitz-Marathon 2014 rund 94.000 Temposünder ins Netz.

Und das kann ganz schön teuer werden. Wie viel man für zu schnelles Fahren in Deutschland und im Ausland bezahlen muss, lesen Sie hier .

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden