Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Blitz-Marathon 2016

Mit einem Blitz-Marathon will die Polizei am Donnerstag, 21.4., wieder gegen Temposünder vorgehen. Wo geblitzt wird, wann genau der Blitz-Marathon startet – alle Infos hier.

10.10.2013 10:00 | 1:37 Min | © Sat.1

Wann startet der Blitz-Marathon?

Von 6 bis 22 Uhr heißt es für Auto-, Motorrad- und LKW-Fahrer deutschlandweit: runter vom Gas!  Zusätzlich zu den fest installierten Radarfallen, wird im Bundesgebiet (v. a. vor Kitas, in Wohngebieten und an Unfallschwerpunkten) mit mobilen Geräten die Geschwindigkeit gemessen. Mehr als 20 EU-Statten beteiligen sich an der Aktion.

Allerdings: Sieben Bundesländer haben ihre Beteiligung abgesagt. Das sind die Länder Baden-Württemberg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Sachsen. Der Planungs- und Personalaufwand für den Blitz-Marathon sei „unverhältnismäßig hoch“, so die Begründung etwa seitens des Innenministeriums Sachsen. Niedersachsen verzichtet wegen des Besuchs von US-Präsident Barack Obama gleich am Sonntag darauf auf die Teilnahme. Zu groß sei die Mehrbelastung der Polizei. 

Wo genau wird in Deutschland 2016 geblitzt?

Alle Messstellen im Bundesgebiet finden Sie hier:  

Warum wird geblitzt?

Der bereits zum vierten Mal stattfindende Blitz-Marathon soll Verkehrsteilnehmer auf die Gefahren durch zu schnelles Fahren aufmerksam machen. Ob die Aktion allerdings auch wirklich einen nachhaltigen Effekt hat, da gehen die Meinungen auseinander. Viele Fahrer dürften ohnehin vorgewarnt sein, da die Kontrollpunkte vorher bekannt gegeben werden. Nichtsdestotrotz gingen der Polizei beim Blitz-Marathon 2015 rund 91.000 Temposünder ins Netz.

Und das kann ganz schön teuer werden.

Wie teuer wird es, wenn man geblitzt wird?

Wer in Deutschland innerorts das Tempo bis zu 20 km/h überschreitet, muss mit einem Bußgeld von 35 Euro rechnen. Ab 21 km/h bis 25 km/h Überschreitung werden 80 Euro Bußgeld und ein Punkt fällig. Fährt man außerorts bis 20 km/h zu schnell, kostet das 30 Euro, ab 21 km/h steigt das Bußgeld auf mindestens 70 Euro, und es wird mindestens ein Punkt eingetragen.

Weitere Infos zu den Bußgeldern bei zu schnellem Fahren in Deutschland und im Ausland, lesen Sie  hier .

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden