Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Fahrrad-Check

Eine Kontrolle der wichtigsten Fahrradkomponenten vermeidet Unfälle, denn mit einer funktionierenden Lichtanlage werden Fahrradfahrer von anderen Verkehrsteilnehmern besser wahrgenommen. Weitere Tipps und Tricks zum Fahrradcheck hält unser Video zum Thema bereit.

09.09.2013 09:00 | 2:57 Min |

Sichtprüfung auf grobe Unregelmäßigkeiten

Als Erstes sollte das gesamte Zweirad einer Sichtprüfung unterzogen werden. Weisen Schweißnähte Risse auf? Sitzen die Speichen alle fest? Gibt es klappernde Teile aufgrund lockerer Schrauben? Die Sichtprüfung vermittelt einen ersten Eindruck vom Zustand des Fahrrads. Brüche an Schweißnähten sind eine häufige Unfallursache, denn die Verbindungen der einzelnen Komponenten widerstehen hohen Beanspruchungen nicht so gut und lange wie die einzelnen Rahmenteile selbst. Die Sichtprüfung nimmt nur kurze Zeit in Anspruch, verhindert aber womöglich einen langen Krankenhausaufenthalt, den ein Bruch einer Schweißnaht bei voller Fahrt nach sich ziehen würde. Ist dieser erste Schritt erfolgreich abgeschlossen, kann die Prüfung der nächsten sehr wichtigen Komponente begonnen werden.

Funktionierende Bremsen für ein sicheres Abstoppen

Unerwartet auftauchende Hindernisse hat wahrscheinlich jeder Fahrradfahrer schon einmal erlebt. Dann können die Bremsen lebenswichtig sein. Rechtzeitiges Abstoppen etwa vor aus Toreinfahrten kommenden Autos erfordert funktionstüchtige Bremsen. Je nach Ausstattung sind Fahrräder mit hydraulischen Bremsen, Bremsanlagen mit Seilzug oder nur einem simplen Rücktritt ausgestattet. Unser Video zeigt einen ausführlichen Test der verschiedenen Bremsentechniken, von denen nicht alle besonders gut abschneiden. Der gesamte Test sowie die Ergebnisse sind im Video ab 00:50 zu sehen.

Verkehrstauglichkeit für eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr

Die Straßenverkehrsordnung schreibt die Verkehrstauglichkeit aller am Straßenverkehr teilnehmenden Fahrzeuge vor. Für Fahrradfahrer bedeutet das in erster Linie funktionierende Bremsen und Lichtanlage sowie einen festen Sitz von Schnellspanner und Lenkrad. Ein Verrutschen des Sattels oder des Lenkers bei voller Fahrt stellt nämlich eine große Gefahr dar, der Fahrer könnte leicht die Kontrolle über das gesamte Fahrrad verlieren und sich – im schlimmsten Fall tödliche – Verletzungen zuziehen.

Gerade im Herbst, wenn die Tage anfangen kürzer zu werden, ist es wichtig, dass Fahrradfahrer von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen werden. Je nach Art der Lichtanlage sollten also der Dynamo richtig eingestellt sein und Steckverbindungen auf festen Sitz und Rostfreiheit überprüft werden, damit die Lichter im Dunkeln auch leuchten. Das Video zeigt zusätzlich, worauf für die Verkehrstauglichkeit noch geachtet werden sollte, damit man im Herbst sicher und unfallfrei am Straßenverkehr teilnehmen kann. Es sollte Ende Herbst übrigens auch an eine sichere Überwinterung des Fahrrades gedacht werden.

Ist der Fahrrad-Check erfolgreich abgeschlossen, steht einer schönen Fahrradtour nichts mehr im Weg. Der Herbst ist aber auch für plötzlich eintretende Regenschauer bekannt. Für diesen Fall könnte unser Test für Regenjacken von Interesse sein. Im passenden Video aus der Kategorie "Regenschutz" haben unsere Tester eine teure Markenregenjacke und ein günstiges No-Name-Modell ausprobiert. Mit überraschendem Ausgang. Auch Nano-Hüte und Schuhtrockner, die Radfahrer und Fußgänger trocken halten sollen, haben wir einem Härtetest unterzogen, die Ergebnisse haben wir als Video zusammengefasst.

 

Sollte all jene, die - ob nun privat oder beruflich - viel mit dem Rad unterwegs sind, doch einmal eine Erkältung ereilen, zeigt das Video „ Was tun bei einer Erkältung? " aus der Kategorie Erkältung und Grippe, wie Sie ganz schnell wieder fit werden.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden