Ratgeber

Playlist

Radweg

Fahrradfahren macht Spaß, ist manchmal aber auch gefährlich. Muss man beim Fahrradfahren den Radweg benutzen? Trägt man als Autofahrer eine Mitschuld beim Unfall mit Geisterradlern? Richter Hold hat Tipps rund um den Radweg und das Fahrradfahren.

24.10.2011 05:30 | 3:03 Min | © SAT.1

Muss man beim Fahrradfahren den Radweg benutzen?

Ein Radweg ohne Beschilderung ist bloß ein Angebot, das heißt, man muss darauf nicht fahren. Das blaue Fahrradweg-Schild ordnet dagegen an, dass man diesen Radweg benutzen muss und nicht auf der Straße fahren darf. Ist ein Radweg in einem viel schlechteren Zustand als die Straße, kann man als Radfahrer auf die Fahrbahn ausweichen.

Trage ich eine Mitschuld beim Unfall mit Geisterradlern?

Nur der Radweg rechts neben der Fahrbahn und bei Einbahnstraßen in Fahrtrichtung darf benutzt werden. Eigentlich haftet bei einem Unfall immer der Falschfahrer. Da aber von Autofahrern gegenüber Radlern immer eine erhöhte Aufmerksamkeit verlangt wird, wird bei einem solchen Unfall auch die Fahrweise des Autofahrers beurteilt.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden