Ratgeber

Supermärkte im E-Bike-Test

E-Bikes sind voll im Trend, aber auch ziemlich teuer. Wer ein relativ günstiges Elektrofahrrad ergattern möchte, kann sein E-Bike beim Supermarkt kaufen. Doch was taugen diese Bikes? Wir haben den E-Bike-Test gemacht.

26.04.2012 09:30 | 5:04 Min | © SAT.1

E-Bike-Test: Die Verarbeitung

Für den E-Bike-Test haben wir drei Rad-Modelle unter die Lupe genommen: Ein Aldi-Bike für 699 Euro, eines von Kaufland für 849 Euro und eines von Real für 899 Euro. Im ersten Teil des E-Bike-Tests steht die Verarbeitung auf dem Prüfstand. Hier kann das günstige Aldi-Rad überzeugen: Es macht einen sportlichen Eindruck, eine hochwertige Shimano Nexus Nabenschaltung ist verbaut und das Schalten während der Fahrt ist möglich. Negativ fallen der etwas wackelige Akku und eine simple Bremsenkonstruktion mit Plastikteilen auf, die schnell brechen können. Zum Verwechseln ähnlich: das E-Bike von Real. Bis auf kleine Details scheint es sich hier um das gleiche Modell zu handeln. Größter Unterschied: Das Fahrrad von Real ist stolze 200 Euro teurer. Das Rad von Kaufland ist sehr groß, der Einstieg tief. Der Rahmen macht einen stabilen Eindruck, allerdings bedeutet das auch ein höheres Gewicht.  Negativ: Die Nabe ist viel zu fest eingestellt. Der E-Bike-Test ergibt: Hier wird der erste Besuch beim Fachhändler gleich mitgekauft.

E-Bike-Test: Das Fahrverhalten

Eine Tour mit den drei Rädern soll im zweiten Teil des E-Bike-Tests einen Überblick über das Fahrverhalten der Testobjekte geben. Das Ergebnis fällt bei allen Rädern ähnlich aus: Motor und Gangschaltung sind nicht aufeinander abgestimmt. Der kleine Elektromotor, der eine Geschwindigkeit von bis zu 25 Kilometer pro Stunde ermöglichen soll, zieht mal an, lässt dann wieder nach. Das führt zu einem leicht ruckeligen Fahrverhalten beim E-Bike-Test.

E-Bike-Test: Der Akku

Letzter Punkt des E-Bike-Tests: der Akku. Der soll bei allen drei E-Bikes bis zu 50 Kilometer halten – das ist aber auch die Mindestanforderung, die man an ein E-Bike stellen kann. Für eine Fahrt durch die Stadt dürfte der Motor ausreichen, für eine längere Tour mit dem E-Bike sollte allerdings das Ladegerät nicht vergessen werden. Unser Fazit im E-Bike-Test: Das Rad von Aldi konnte trotz kleinerer Mängel am ehesten überzeugen. Das Fahrverhalten ist relativ flüssig, der Preis der günstigste. Wer sich mehr Qualität wünscht, ist beim Fachhandel besser aufgehoben, allerdings wird hier wohl mindestens der doppelte Preis für ein E-Bike fällig.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Mehr Videos zu Auto & Technik

Empf