Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Fotos entwickeln per Handy-App

Seit wir mit unserem Handy immer auch eine handliche Digitalkamera in der Tasche haben, ist es bequemer denn je, tolle Schnappschüsse festzuhalten. Etwas aufwändiger ist hingegen die Entwicklung. Eine App soll da Abhilfe schaffen: Fotos entwickeln im Schnellverfahren.

20.04.2012 08:30 | 4:12 Min | © SAT.1

Fotos entwickeln leicht gemacht

Fotos entwickeln per Handy-App. Das ist nun tatsächlich möglich. Die entsprechende App gibt es kostenlos und der Bestellvorgang ist denkbar simpel: Nach wenigen Klicks kann man auf die eigenen Handy-Bilder zugreifen. Allerdings lassen sich die Bilder nur im 10x15-Format, also der Standardgröße für Fotoalben, bestellen. Kostenpunkt: 9 Cent pro Bild. Happig sind die Versandkosten in Höhe von 2,49 Euro. Jetzt noch die Adresse angeben und schon kann man die Fotos entwickeln lassen. Sollten die Dateien größer als 20 Megabyte sein, ist für die Übertragung eine W-Lan-Verbindung notwendig. Innerhalb von 24 Stunden sollen die Abzüge im Briefkasten liegen. Das wäre wirklich Fotos entwickeln im Handumdrehen.

Per Internet Fotos entwickeln

Die meisten Nutzer von Digitalkameras lassen per Internet ihre Fotos entwickeln. Und tatsächlich bietet eine Drogeriekette im Netz ein günstigeres Angebot als die App an: Hier lassen sich für nur 8 Cent Fotos entwickeln und auch die Versandkosten sind 50 Cent günstiger. Zudem wird hier angezeigt, ob die Qualität der Bilder ausreichend ist, um die Fotos entwickeln zu lassen. Dafür ist der Bestellvorgang umständlicher: Zunächst müssen die Bilder auf den PC übertragen werden, dann müssen sie per Foto-Assistent ins Internet hochgeladen werden.

Der Qualitäts-Vergleich: Wer kann besser Fotos entwickeln?

Wer kann nun die besseren Fotos entwickeln: Der Händler hinter der App oder aus dem Internet? Der erste Punkt geht an die App: Tatsächlich kommen die Fotos schon am nächsten Tag an, die Drogerie benötigt drei Tage für die Entwicklung. Interessant auch: Die Drogerie passt die Bildgröße den Seitenverhältnissen der Digitalkamera an, damit das Motiv nicht beschnitten werden muss. Punkt für die Drogerie. Und auch in Sachen Qualität kann die App nicht mithalten: Die Farben wirken leicht ausgewaschen. Unterm Strich bietet sich die App für Nutzer an, die auf die Schnelle Fotos entwickeln möchten, der herkömmliche, wenn auch etwas aufwändigere Weg über das Internet, konnte jedoch durch bessere Qualität überzeugen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden