Ratgeber

Haarentfernung: Wachsen & Co.

Auf dem Kopf willkommen, an Beinen ein Graus – es geht natürlich um Haare. Heute gibt es viele Möglichkeiten der Haarentfernung. Welche genau und wie viel die Methoden kosten, erfahren Sie hier.

Beine sexy Minirock_dpa - Bildfunk
© dpa - Bildfunk

Haarentfernung: Epilation versus Depilation

Grundsätzlich gibt es zwei Arten der Haarentfernung. Bei der Epilation werden Haare an den Haarwurzeln herausgerissen, zum Beispiel beim Waxing oder Brazilian Waxing . Dies ist meistens mit Schmerzen verbunden. Die Depilation hingegen entfernt Haare direkt an der Hautoberfläche. Dazu zählt Rasieren oder die Haarentfernung mit Enthaarungscreme . Diese enthält jedoch viel Chemie beziehungsweise Säure und ist daher gesundheitlich bedenklich. Der Preis für Enthaarungscreme liegt bei etwa sieben Euro.

Längerfristige Haarentfernung mit Wachs

Wer seine Haare längerfristig loswerden möchte und Schmerzen in Kauf nimmt, kann sich seine Haare mit Wachs entfernen lassen. Dies sollte am besten eine Kosmetikerin übernehmen. Vor dem Wachsen sollte die Haut gekühlt werden, damit Rötungen und Reizungen vermieden werden. Die Haare werden anschließend mit heißem Wachs bestrichen und dann mithilfe eines Papierstreifens ausgerissen. Dabei wird nicht die ganze Haarwurzel entfernt, sondern nur die Haarzwiebel. Die Haare wachsen jedoch feiner nach. Da beim Waxing Haare ausgerissen werden, kann es zu kleinen Verletzungen kommen – eingewachsene Haare können die Folge sein. Die Kosten für ein professionelles Waxing liegen bei 25 Euro.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden