Ratgeber

Playlist

Haarpflege im Sommer: Tipps

Sonne, Wind sowie Salz- und Chlorwasser strapazieren Ihre Haare. Deshalb ist eine spezielle Haarpflege im Sommer unerlässlich. Hier finden Sie wertvolle Tipps.

30.07.2013 10:00 | 4:03 Min | © Sat.1

Haarpflege im Sommer: Kopfbedeckung tragen

Haare können zwar keinen Sonnenbrand kriegen, doch sind sie vor Austrocknung durch Sonnenstrahlung, Poolwasser oder böigem Wind nicht gefeit. Niemand will als Strohkopf aus dem Sommerurlaub zurückkehren – tun Sie Ihrem Haar deshalb etwas Gutes, indem Sie es mit einem Hut, einem Tuch oder anderer Kopfbedeckung vor der UV-Strahlung schützen. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, Haarsprays oder Haargel mit UV-Filter zu benutzen. Die Produkte schützen die Haare allerdings nur für eine bestimmte Zeit. Greifen Sie deshalb besser auf Hüte und Co zurück.

Nach dem Baden: Haare waschen

Im Meer zu baden, tut der Seele gut, aber nicht unbedingt Ihren Haaren! Nach dem Meeresbad bleiben gelöste Salze auf den Haaren zurück und entziehen diesen Feuchtigkeit und Fett. Darüber hinaus verstärken die Salzkristalle die Hitzewirkung der Sonnenstrahlung, wodurch die Haare brüchig werden können. Spülen Sie Ihr Haar deshalb nach dem Baden mit Süßwasser aus. Eine Haarpflege, welche auf Ihren Haartyp abgestimmt ist, entlastet Ihre Mähne zusätzlich. Ihre Haare lassen sich im Urlaub nur schwer kämmen? Eine Spülung kann die Kämmbarkeit der Haarpacht verbessern. Tragen Sie diese einfach nach der Haarwäsche auf und lassen das Pflegemittel kurz einwirken.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden