Ratgeber

Playlist

Kurzhaarfrisur: Für jeden Typ geeignet?

Eine Kurzhaarfrisur ist langweilig und maskulin? Diese Vorurteile sind von gestern. Damit die kurzen Haare Ihrem Gesicht schmeicheln, müssen Sie lediglich einige Dinge beachten.

20.04.2009 05:30 | 4:02 Min | © SAT.1 Frühstücksfernsehen

Wie ist die Gesichtsform?

Eine Kurzhaarfrisur bewirkt meist eine komplette Typveränderung. Bevor Sie Ihre Haare rigoros abschneiden lassen, sollten Sie allerdings Ihr Gesicht und Ihre Haarstruktur genau analysieren. Je nach Gesichtsform kommen nämlich unterschiedliche Frisuren infrage.

Vom Glück geküsst sind Sie bei einem ovalen Gesicht, denn dann können Sie alle möglichen Frisuren tragen. Bei einem runden Gesicht sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihrer Frisur viel Höhe verleihen. So können Sie dieses optisch verlängern. Der Effekt wird verstärkt, wenn die Seitenpartien kurz geschnitten werden. Haben Sie ein dreieckiges Gesicht, sollten Sie viel Volumen auf dem Kopf vermeiden, da die Fülle Ihre Vorderseite breiter wirken lässt. Im Nacken dürfen die kurzen Haare hingegen wieder etwas voluminöser sein. Eckigen Gesichtern schmeicheln weich geschnittene Kurzhaarfrisuren, die das Gesicht einrahmen. Von strukturierten Schnitten sollten Sie hingegen die Finger lassen.

Weitere Tipps bei einer Kurzhaarfrisur

Wie ist außerdem Ihre Haarstruktur? Haben Sie eher dünne Haare? Kein Problem, mit verschiedenen Brushing-Techniken kann der Friseur Ihnen mehr Dichte ins Haar zaubern. Auch dicke Haare eignen sich für einen Bubikopf , einen Bob oder einen anderen Kurzhaarschnitt, wenn die richtige Technik beim Schneiden angewandt wird. Allerdings sollte eine gewisse Länge beibehalten werden, damit Ihre Haare nicht einem voluminösen Helm gleichen.

Sie haben Locken? Auch dann können Sie eine Kurzhaarfrisur tragen. Wenn die Locken vom Friseur richtig getrimmt werden, können Sie diese beispielsweise mit Modellierwachs gekonnt in Szene setzen. Sollten Sie einmal keine Lust auf den Wuschelkopf haben, können Sie Ihre Haare glätten .

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden