Ratgeber

Rasierer: Einweg- oder Mehrweg-Variante?

Rasierer soweit das Auge reicht im Drogerie-Regal – wie sollen Sie da die richtige Entscheidung treffen? Lesen Sie mehr zu den Vor- und Nachteilen von Einweg- und Mehrwegrasierern.

Einwegrasierer_Pixabay
© Pixabay.com

Rasierer im Test: Vor- und Nachteile des Mehrwegrasierers

Mehrwegrasierer verfügen über einen entscheidenden Vorteil: Ihre Klingen lassen sich austauschen. Diese sind dabei genau auf den Rasiergriff abgestimmt – sie bilden ein System, weshalb dieser Rasiertyp auch als Systemrasierer bezeichnet wird. Je nach Modell kann sich die Qualität der Mehrwegrasierer deutlich unterscheiden. So gibt es welche mit zwei, drei, vier oder gar fünf Klingen. Je höher die Anzahl der Klingen ist, desto weniger Druck muss auf den Rasierer ausgeübt werden. Das Resultat sind besonders glatte Beine und weniger Hautirritationen. Das Fünf-Klingensystem hat einen weiteren Vorteil: Die Klingen verfügen über Lamellen, welche die Haut straffen und vor allem für Männer bei der Bartrasur praktisch sind, führen Sie doch die Barthaare hervorragend an die Klingen heran. Weiterhin lässt sich bei manchen Modellen der Klingenkopf bewegen und ermöglicht es so, auch an schwierigere Stellen heranzukommen. Nach ein bis maximal zwei Wochen müssen die Klingen ausgetauscht werden, da stumpfe Exemplare zu Rötungen führen können. Dies ist auch zugleich der Nachteil der Mehrwegrasierer: der Preis für Ersatzklingen liegt meist über dem der Einwegrasierer.

Einwegrasierer im Vergleich zu Mehrwegrasierern

Einwegrasierer, auch als Wegwerfrasierer bekannt, haben vor allem einen wirtschaftlichen Vorteil gegenüber Mehrwegrasierer – sie sind günstiger. Die Haarentfernung gelingt mit dem Mehrwegrasierer allerdings gründlicher und verursacht weniger Hautirritationen. Dies erklärt sich schon daran, dass die Wegwerf-Variante nur über ein bis drei Klingen verfügt. Auf Reisen sind Einwegrasierer praktisch, da sie im meist sowieso bis zum Rand gefüllten Kulturbeutel weniger Platz einnehmen. 

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden