Ratgeber

Richtig rasieren: Glatt und ohne Pickel

Richtig rasieren, das ist gar nicht so leicht. Je nach Körperpartie sollten Sie den Rasierer mit oder gegen den Strich ziehen – andernfalls bilden sich Rötungen und kleine Pickel.

Rasierer Kosmetiktasche_Pixabay
© Pixabay.com

Scharfe Rasierklingen verwenden

Richtig rasieren können Sie sich nur, wenn die Rasierklingen auch scharf sind. Stumpfe Messer reißen die Haare eher raus, Hautirritationen sind die Folge. Tauschen Sie diese also möglichst oft aus. Zudem sollten Sie bei der Nassrasur immer Gel oder Schaum verwenden. Bei der Nassrasur entzündet sich die Haut übrigens leichter als bei der Trockenrasur . Aus diesem Grund sollten Sie hier besonders vorsichtig vorgehen und hochwertige Produkte verwenden. Rasierklingen mit mehreren Messern gleiten meist besser über die Haut und erwischen auch kleinste Härchen.

Richtig rasieren – mit oder gegen den Strich?

Beim Rasieren sollten Sie immer die Wuchsrichtung der Haare beachten. Unter den Achseln wachsen die Härchen in alle Richtungen, deswegen können Sie auch kreuz und quer rasieren. An den Beinen ist die Haut relativ unempfindlich. Rasieren gegen den Strich ist kein Problem. Nur in der Bikinizone sollten Sie etwas sanfter vorgehen und mit dem Strich rasieren. Bereits entzündete Haut braucht eine Pause vom Rasieren. Um Hautreizungen zu lindern, können Sie Babypuder verwenden.

Nach der Rasur: Hautpflege ist wichtig!

Egal, ob Sie sich im Intimbereich, an den Beinen oder unter den Achseln die Haare entfernen möchten: Richtig rasieren heißt auch, die Haut anschließend zu pflegen. Ansonsten müssen Sie sich später über eingewachsene Haare oder Pickelchen ärgern. Nach dem Rasieren sollten Sie die entsprechenden Körperpartien mit kaltem Wasser abwaschen. Dadurch verschließen sich die Poren. Anschließend können Sie sich eincremen – am besten mit einer reichhaltigen beziehungsweise rückfettenden Feuchtigkeitslotion.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden