Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Trendfrisuren testen mit der Styling-App

Sie träumen von einer Lockenmähne, trauen sich aber nicht, sich eine Dauerwelle machen zu lassen? Jetzt können Sie Trendfrisuren testen, ohne Ihre Haarpracht aufgeben zu müssen: mit einer Styling-App.

10.11.2011 08:00 | 4:41 Min | © SAT.1

Die Styling-App: Virtuell Farben und Frisuren testen

Taugt eine App als Stylinghilfe? Für gerade mal 2,49 Euro lässt sich die Styling-App auf das Smartphone laden. Zuerst gilt es, ein Foto von sich zu machen. Danach können Sie zwischen Schablonen mit verschiedenen Trendfrisuren und Haarfarben wählen, die über das eigene Bild gelegt werden. Insgesamt 72 Frisurenvorschläge hält die Styling-App bereit. So können Sie auch die Frisuren testen, die etwas Mut erfordern, zum Beispiel einen kecken Bubikopf . Falls Ihnen dieser Look dann nicht gefällt, brauchen Sie keine Extensions . Mit einem Klick gehört die virtuelle Kurzhaarfrisur der Vergangenheit an. Die Frisurenauswahl wird durch die App alle paar Monate aktualisiert.

Nichts geht über eine individuelle Beratung beim Friseur

Die Styling-App hat einige Nachteile: Man muss selbst beurteilen, ob einem die Frisur steht oder nicht. Frisuren für dünnes Haar beispielsweise wirken auf dem Bildschirm ganz anders als in der Realität. Außerdem kann die Styling-App die Haarfarbe nicht ändern, sondern arbeitet nur mit den vorgegebenen Standards. Fazit: Die Styling-App kann in puncto Styling lediglich eine grobe Orientierung bieten. Wenn Sie sich unsicher sind, ob aktuelle Trendfrisuren Ihrem Typ gerecht werden, lassen Sie sich lieber von einem Friseur individuell beraten.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden