Ratgeber

Playlist

Beauty-Tipp: Gesichtspflege nach dem Abschminken

Nach einer langen Partynacht noch abschminken? Keine Lust, denken sich viele Frauen. Dabei ist das – ebenso wie eine reichhaltige Gesichtspflege – jetzt besonders wichtig. Warum, erfahren Sie im hier.

02.08.2001 09:00 | 2:10 Min |

Nicht aufs Abschminken verzichten!

Abschminken ist manchmal lästig, dennoch sollten Sie nicht darauf verzichten. Denn gerade nachts muss die Haut atmen. Das ist nur dann möglich, wenn sie von Schweiß und Make-up befreit wurde. Falls Sie das Abschminken vor lauter Müdigkeit aber doch mal vergessen haben, muss die Gesichtspflege am nächsten Tag umso intensiver ausfallen. So können Sie trockener Haut und Falten vorbeugen.

Erster Schritt: Gesichtsreinigung

Um Wimperntusche, wasserfestes Make-up, Lippenstift und Talg zu entfernen, sollten Sie zunächst eine milde Gesichtsreinigung, zum Beispiel einen Gesichtsschaum, verwenden. Dadurch wird die Haut porentief gereinigt. Anschließend spülen Sie das Gesicht am besten mit kaltem Wasser ab – das belebt die Sinne. Den gleichen Effekt haben Eiswürfel oder kühlende Pads.

Zweiter Schritt: Gesichtspflege

Je nachdem, ob Sie sich noch am Abend abschminken oder erst am Morgen die Zeit zur Gesichtspflege finden, sollten Sie unterschiedliche Pflegeprodukte verwenden. Für die Nacht eignet sich eine reichhaltige Fettcreme, für den Tag eine leichte, schnell einziehende Gesichtscreme.

Dritter Schritt: Schminken

Wenn Sie am Tag nach der Party unter die Leute müssen, sollten Sie ein leichtes Tages-Make-up auflegen. Wichtig hierbei sind helle Farben und zurückhaltende Konturen. Tragen Sie nichts auf, was optisch beschwert oder abdunkelt. Im Laufe des Tages sollten die Spuren der Nacht dann aus Ihrem Gesicht verschwinden – nachhelfen können Sie, indem Sie viel Wasser trinken.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden