Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Rhassoul: Orientalische Behandlung mit Heilschlamm

Wellness wird – durch Stress im Alltag – für viele immer wichtiger. Mit Rhassoul rückt jetzt eine hierzulande noch unbekannte Form der Entspannung in den Fokus. Erfahren Sie im SAT.1 Ratgeber mehr über die tausendjährige pflegende Anwendung.

03.06.2014 10:00 | 3:44 Min | © Sat.1

Heilende Erde aus Marokko

Als Rhassoul, arabisch eigentlich „Ghassoul“, wird marokkanischer Heilschlamm bezeichnet, der eine reinigende Wirkung auf den Körper haben soll. In Nordafrika ist die Lava-Erde, so die deutsche Bezeichnung, bei der einheimischen Bevölkerung seit Jahrhunderten im Gebrauch: Haare und auch Haut werden mit einem Gemisch aus schwarzbraunem Pulvers und Wasser gereinigt.

Rhassoul ist Heilerde, die im Taurusgebirge abgebaut wird. Von der einheimisc...
Rhassoul ist Heilerde, die im Taurusgebirge abgebaut wird. Von der einheimischen Bevölkerung wird sie schon lange geschätzt. © uckyo - Fotolia

Der Vorteil gegenüber chemischem Shampoo ist, dass Rhassoul keine Tenside besitzt, die den Säureschutzmantel der Haut angreifen. Das sorgt gleichzeitig für weniger Rückfettung. Außerdem gewinnt das Haar an Fülle und Glanz. Doch auch als Seife ist die Erde aus dem Taurusgebirge im Gebrauch. Ungewohnt für den europäischen Verbraucher ist zunächst sicher der fehlende Effekt des Schäumens. Sie erhalten die Erde in Naturkostläden als Shampoo oder Gesichtsmaske.

Wellness aus 1001 Nacht

Mit Wasser angerührt, wird aus der Lava-Erde eine gelartige Paste. Im Rhassou...
Mit Wasser angerührt, wird aus der Lava-Erde eine gelartige Paste. Im Rhassoulbad kommt dieser Heilschlamm schließlich zum Einsatz. © Toanet - Fotolia

Trotz fehlenden Schaums reinigt der Schlamm tiefenwirksam. In einem sogenannten Rhassoulbad schmieren sich Besucher den Heilschlamm, der aus der Lava-Erde und Wasser angerührt wird, auf die Haut . Die Erde bekommt durch den Kontakt mit Wasser eine gelartige Konsistenz und quillt merkbar auf. Das Naturprodukt besitzt eine unterschiedliche Körnung, die auf jede Körperregion angepasst wird. So ist das Peeling fürs Gesicht zum Beispiel recht feinkörnig, für Beine und Füße hingegen schon wesentlich gröber. Je dunkler die Erde, desto gröber die Körnung.

Sanftes Peeling für die Haut

Je nach Körperregion wird eine andere Körnung des Schlamms aufgetragen. Eher...
Je nach Körperregion wird eine andere Körnung des Schlamms aufgetragen. Eher heller, feinkörniger Schlamm kommt auf Gesicht und Oberkörper. Für Rücken und Beine ist er etwas gröber. © SAT.1

Im Anschluss an diese Behandlung hat der Heilschlamm im Dampfbad 20 Minuten Zeit einzuwirken. Dabei wird die Paste behutsam einmassiert – so können sich die Wirkstoffe erst richtig entfalten. Da die Wärme nur langsam auf maximal 50 Grad ansteigt, wird der Kreislauf nicht belastet. Die Luftfeuchtigkeit liegt dabei in der Regel bei maximal 80 Prozent. Anschließend kann das natürliche Peeling von der Haut gespült werden. Alte abgestorbene Haut und Schmutzpartikel lösen sich ebenso. So wirkt Rhassoul entgiftend und entspannend zugleich. Anschließend dürfen Sie sich ausruhen. Meist wird der Körper zum Abschluss noch mit einem reichhaltigen Öl gepflegt.

Fazit: Wer zu empfindlicher Haut oder Kreislaufproblemen neigt, kann im Rhassoulbad die Vorteile einer Sauna genießen und dabei gleichzeitig die Haut reinigen. Doch auch im eigenen Heim kann mithilfe der marokkanischen Tonerde auf chemische Zusätze bei der Reinigung von Haut und Haaren verzichtet werden.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden