Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Richtig saunieren: Sauna-Tipps für Profis

Richtig saunieren – hier gehen die Meinungen weit auseinander. Nur zwei von vielen heiß diskutierten Fragen: Ist es bei Erkältung sinnvoll, so richtig ins Schwitzen zu kommen und kann man dadurch sogar abnehmen? Viele hilfreiche Sauna-Tipps und spannende Informationen, hier, im SAT.1 Ratgeber.

04.02.2014 10:00 | 3:55 Min | © Sat.1

Richtig saunieren: Mythen, Mythen, Mythen

Richtig saunieren? Lieber nicht mit kalten Füßen. Wärmen Sie diese unbedingt...
Richtig saunieren? Lieber nicht mit kalten Füßen. Wärmen Sie diese unbedingt vor dem Saunagang auf. © Gennadiy Poznyakov - Fotolia

Wie lange darf man eigentlich in der Sauna bleiben und ist das bei Erkältung oder Abgeschlagenheit überhaupt zu empfehlen? Das Frühstücksfernsehen hat sich den Fragen gestellt und sich den größten Mythen rund um das Thema Sauna einmal angenommen.

Erste Frage: Sollte man mit kalten Füßen in die Sauna? Die Antwort scheint auf der Hand zu liegen: Wer mit kalten Füßen in die Sauna geht, wird sich schnell wohler fühlen, denn die Füße werden durch die Hitze aufgewärmt. Doch tatsächlich sollten Sie das lieber lassen, denn: So wird der Körper nicht richtig warm und auch der Kreislauf hat darunter zu leiden. Zirkuliert das Blut nicht ordentlich, können Blutdruckprobleme entstehen, die zu Kopfschmerzen und Schwindel führen. Eine der wichtigsten Sauna-Tipps lautet daher: vorher duschen. So wärmen Sie den Körper auf und betreten nicht als Dreckspatz die Sauna.

Richtig schwitzen mit Hut in der Sauna? Tipps & more

In Finnland und Russland ist er gang und gäbe: der Saunahut. Doch was versteckt sich hinter der Kopfbekleidung und ist es wirklich ratsam, darauf zurückzugreifen, wenn man richtig saunieren will? Der leichte Filz soll die Haare vor dem Austrocknen durch die Hitze schützen, doch nachgewiesen ist dieser Effekt bislang nicht. Experten vermuten hinter dem Hut eher ein Accessoire, das das Saunieren zu einem echten Event macht.

Doch wie steht es um Haarkuren und Gesichtsmasken? Zu diesen Kosmetika kursiert die Idee, dass sie in der Sauna besonders gut wirken. Und tatsächlich: In der Sauna öffnen sich die Poren, wodurch Gesichtsmaske und Kur besser eindringen können. Doch auch dieser Mythos hat seine Schattenseiten. Wer in der Sauna Tipps wie diesen befolgt, erhöht laut Dr. Rainer Brenke die Wahrscheinlichkeit, allergische Reaktionen zu erleiden. Aber auch aus hygienischen Gründen sei eine solche Maßnahme nicht zu empfehlen.

Richtig saunieren: So geht’s

Einer der wichtigsten Sauna-Tipps: Zwischendurch ausreichend lange Pausen ein...
Einer der wichtigsten Sauna-Tipps: Zwischendurch ausreichend lange Pausen einlegen. So wird das Saunieren zu einem richtig entspannenden Erlebnis. © RG. - Fotolia

Sie fragen sich, wie Sie denn nun richtig saunieren? Für ein schönes Erlebnis, das Ihnen gut tut, empfehlen sich zwei bis drei Saunagänge inklusive Saunaaufguss à 10 bis 15 Minuten. Zwischen den Aufgüssen sollten Sie sich mindestens genauso viel Zeit für eine Pause gönnen und sich in kaltem Wasser abkühlen. Packen Sie sich anschließend warm ein und entspannen Sie auf einer Liege. Aber auch ein Gang an die frische Luft ist sehr zu empfehlen. Das tut der Lunge gut und stärkt das Immunsystem.

Doch wie verhält es sich, wenn Sie krank sind? Ganz wichtig: Gehen Sie beispielsweise mit einer Grippe niemals in die Sauna! Die Erkrankung wird schlimmer und Sie stecken andere Menschen an. Und auch abnehmen funktioniert so nicht, selbst wenn Sie richtig saunieren. Das einzige, was sie in der Sauna verlieren, ist Wasser. Doch einen Vorteil hat das Saunieren: Genau wie bei der Schokolade werden Glückshormone ausgeschüttet – so können Sie sich die Nascherei sparen, ohne Ihren inneren Schweinehund  überwinden zu müssen. 

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden