Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Sommertuning für die Haut

Schlechtwetter-Perioden im Sommer schlagen nicht nur aufs Gemüt, sie lassen auch die hart erarbeitete Sommerbräune verschwinden. Stellt sich das Sommerwetter dann wieder ein, ist das sommertaugliche Aussehen passé. Mit einem Sommertuning aus Hautpflege und Shopping lässt es sich im Nu wieder herstellen.

24.07.2012 10:00 | 4:35 Min | © SAT.1

Hautpflege im Hammam bereitet aufs Sommerwetter vor

Ein Tag, eine Mission: So aussehen, als wäre der Sommer nie weg gewesen. Unmöglich? Keineswegs! Erste Station: ein Hammam. Hier wird die grundlegende Hautpflege vorgenommen, damit die Haut wieder vorzeigbar ist, wenn das Sommerwetter einsetzt. Los geht die Hautpflege mit einem Peeling. Überschüssige Hautschuppen werden dabei entfernt, damit die Haut wieder atmen kann. Etwas unangenehm kann diese Hautpflege durchaus sein, dafür fühlt sich die Haut im Anschluss babyweich an und kann sich bei Sommerwetter wirklich sehen lassen. Zweite Hautpflege-Behandlung: Enthaarung. Jetzt geht es ans Wachsen. Das ist schmerzhaft, aber glatte Beine und Achseln sind ein Muss, wenn Sommerwetter im Anflug ist. Eine solche Hautpflege-Behandlung im Hammam kostet um die 70 Euro. Aber sie lohnt sich. 

Sommerwetter ohne Bräune? Nicht nach dieser Hautpflege 

Die Haut ist nun weich und glatt, was fürs Sommerwetter fehlt, ist die passende Bräune. Die gibt es ab 25 Euro in einer Bräunungsdusche. Schon jetzt macht sich die Hautpflege im Hammam bezahlt: Durch die Vorbehandlung der Haut wird die Farbe länger halten. Die Bräunung aus der Dusche ist in wenigen Minuten aufgesprüht und verspricht ein streifenfreies Ergebnis. Einfach auf die Markierungen stellen, den Rest erledigt die Maschine. Letzte Station: das Outfit. Nach der intensiven Hautpflege muss nun noch die passende Kleidung zum Sommerwetter besorgt werden. Am besten eignen sich knallige Farben! Und schon ist das Sommertuning abgeschlossen. Die Hautpflege sorgt für den richtigen Teint zum Sommerwetter und das Outfit macht das Aussehen perfekt!

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden