Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Sonnencreme: Tipps zur Anwendung

Sie benutzen Sonnencreme als Schutz vor UVA- und UVB-Strahlen? Vorbildlich! Doch Sie müssen ebenso daran denken, diese richtig anzuwenden. Was Sie beim Eincremen beachten sollten, erfahren Sie hier.

14.07.2011 22:15 | 5:23 Min | © Sat.1

Sonnencreme richtig anwenden: Die Neuner-Regel

Dass Sonnencreme vor Sonnenbrand und Hautkrebs schützt, ist mittlerweile bekannt. Viele wissen allerdings nicht, wie sie die Creme richtig dosieren sollen. Reicht eine dünne Schicht bereits aus oder sollte es mehr sein? Hier gilt: Tragen Sie lieber zu dick, als zu dünn auf – und: Sparen Sie keine Körperstellen aus. Auch der Haaransatz, die Ellenbeugen, die Oberlider, die Ohren, der Nacken, die Füße und all jene Stellen, an welche Sie schwieriger herankommen beziehungsweise im ersten Moment nicht denken müssen eingecremt werden. Nur dann sind Sie optimal vor der Sonnenstrahlung geschützt. Als kleine Dosierhilfe können Sie sich die Neuner-Regel merken: Teilen Sie den Körper in etwa neun gleich große Partien auf: linker Arm, rechter Arm, Brust, Rücken, linker Oberschenkel, rechter Oberschenkel, linker Unterschenkel, rechter Unterschenkel sowie Kopf und Hals. Jede Partie cremen Sie mit zwei Fingern voll Sonnencreme ein, das heißt, auf die Finger kommt jeweils längs ein Strang Creme.

Sonnencreme oder Sonnenmilch?

Welchen Sonnenschutz Sie verwenden, bleibt Ihnen überlassen. Sonnencreme ist etwas fettiger und eignet sich gut für das Gesicht, Sonnenmilch ist wässriger und leichter auf dem gesamten Körper zu verteilen. Wichtig: Cremen Sie sich eine halbe Stunde vor dem Sonnenbad ein, damit die Mittel rechtzeitig ihre Wirkung entfalten. Zwischen 11 und 15 Uhr ist am meisten UVB im Sonnenlicht; nach dem Vorbild der Bewohner der Mittelmeerregionen sollten Sie sich in dieser Zeit am besten nicht in der Sonne aufhalten.

Übrigens: Sonnencreme ist zwar wasserabweisend, aber nicht wasserfest. Deshalb sollten Sie sich nach dem Schwimmen nochmal eincremen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden