Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Traditionelle Thai-Massage: Wirkung der Behandlung

Für den gesundheitsbewussten Thailänder gehört sie zum täglichen Wellness-Programm: die traditionelle Thai-Massage. Aber auch hierzulande – ob in Berlin, Dresden, München oder Hamburg – finden Sie zahlreiche Angebote. Die Wirkung ist vielversprechend, aber wie schaut eine solche Behandlung eigentlich aus?

08.10.2012 10:00 | 4:23 Min | © Sat.1

Traditionelle Thai-Massage: Inhalte

Die traditionelle Thai-Massage vereint viele fernöstliche Heilmethoden in sich.
Die traditionelle Thai-Massage vereint viele fernöstliche Heilmethoden in sich. © gunterkremer - Fotolia

Anders als viele andere Massagen, verbirgt sich hinter der traditionellen Thai-Massage ein ganzheitliches Konzept. Nicht nur Muskulatur und Gelenke werden in die Praktik mit einbezogen, sondern es wird auch viel Wert auf Meditation und Entspannung gelegt. So bekommt auch der Geist seine notwendige Portion Wellness.

Die Thai-Massage hat im Übrigen eine lange Tradition: Seit über 2.000 Jahren werden durch verschiedene Druck- und Massagetechniken Menschen von ihren Leiden befreit. Ursprünglich kommt sie aus Indien und bringt somit viele Einflüsse aus der asiatischen Kultur mit – beispielsweise Akupunktur oder Ayurveda. Heute ist die traditionelle Thai-Massage ein Mix aus verschiedenen asiatischen Heilmethoden.

Energielinien: Das A und O der Thai-Massage

Die traditionelle Thai-Massage setzt – im Unterschied zu anderen Massage-Techniken – an den sogenannten Energielinien an. Diese durchziehen den Körper und sorgen dafür, dass alles im Einklang ist. Wer kennt das nicht: Ein stressiger Arbeitstag liegt hinter einem, man fühlt sich im Nacken verspannt und ist müde. Die Thai-Massage reagiert auf diesen Zustand, indem ganz bestimmte Punkte im Nacken aktiviert werden. Sie sitzen unterhalb des Haaransatzes, dort, wo die Haare am tiefsten in den Nacken wachsen. Kurz unterhalb dieser Stelle liegen Energiepunkte – die werden massiert: erst sanft, dann immer fester. Binnen kurzer Zeit fühlen sich Wellness-Liebhaber entspannter und fitter.

Heilender Schmerz

Eine Thai-Massage kann auch ganz sanft zugehen – wenn Sie sich für die nördli...
Eine Thai-Massage kann auch ganz sanft zugehen – wenn Sie sich für die nördliche Variante entscheiden. © gunterkremer - Fotolia

Eine traditionelle Thai-Massage ist für diejenigen, die sie zum ersten Mal erfahren, oftmals eine ganz besondere Erfahrung. Anders als die europäischen Massagen, wird hier richtig zugepackt – und das ist nicht selten mit Schmerzen verbunden. Die Behandlung besteht aus vier Elementen: Akupressur, Dehnung, Energiearbeit und Meditation. Und massiert wird keinesfalls nur mit den Händen. In der traditionellen Thai-Massage kommen auch Knie , Fußballen und Ellenbogen zum Einsatz. Die Dehnübungen während der Behandlung erinnern an klassische Yoga-Übungen . So werden Verspannungen und Blockaden effektiv gelöst.

Doch bei der traditionellen Thai-Massage kann es auch ganz sanft zugehen. Während die südliche Variante auf harte Griffe und starke Akupressur baut, ist die nördliche deutlich sanfter. So oder so – die traditionelle Thai-Massage hilft seit vielen tausend Jahren Menschen, ihre Beschwerden zu lindern.

Thai-Massage: Wirkung

Viele Menschen, nicht nur in Fernost, schwören auf die Wirkung der traditionellen Thai-Massage. Obwohl die Behandlung nicht immer nur entspannend ist, breitet sich im Anschluss ein Wohlbefinden im gesamten Körper aus. Der Energiefluss im Körper wird angeregt, Verspannungen werden gelöst und Sie fühlen sich leicht und frei – eine Wirkung, die vor allem Büromenschen sehr zu schätzen wissen.

Traditionelle Thai-Massage: Ein Erlebnis mit Happy End?

Was viele mit einer Thai-Massage verbinden, ist die erotische Komponente. Doch ist das wirklich so? Tatsächlich hat sie – entgegen dem Glauben vieler – nur wenig damit zu tun. Eine Massage mit sogenannten „Happy End“, sprich Intim-Massage inklusive Orgasmus , ist eine Zusatzleistung, die in der traditionellen Variante nicht vorgesehen ist. Dennoch bieten einige Massage-Salons eine solche Dienstleistung an. Informieren Sie sich daher am besten vor der Buchung über die Inhalte der Thai-Massage. Schließlich möchte nicht jeder im Intimbereich berührt werden.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden