Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Bademode: Die Trends 2014

Cut-Outs, Nieten und Rüschen – in Sachen Bademode reichen die Trends 2014 von sexy über verrucht bis hin zu verspielt. Was diesen Sommer angesagt ist und zu Ihrer Figur passt, erfahren Sie hier.

18.07.2013 10:00 | 5:01 Min |

Bademode 2014: Kontrastreich

Bademode ist heutzutage vielfältiger denn je – längst gibt es nicht mehr nur Bikinis und Badeanzüge . Die modebewussten Damen von heute tragen Monokinis , Trikinis oder auch Tankinis. Bei den Sommertrends 2014 ist für jeden Geschmack ist etwas dabei! Sie mögen es gerne verspielt? Dann sollten Sie auf keinen Fall auf trendige Rüschen an Badehose oder Bikinioberteil verzichten. Blümchenmuster auf dem Badestoff perfektionieren den niedlichen Style. Der mädchenhafte Look eignet sich besonders gut für Frauen mit kleinen Brüsten, da die Verzierungen und Rüschen optisch mehr Volumen zaubern. Wer es etwas verrucht mag, kann einen Bikini mit Nieten oder anderen metallischen Details tragen. Damit liegen Sie 2014 voll im Trend. Sexy und verführerisch wird es mit Cut-Outs, die Einblicke auf noch mehr nackte Haut gewähren.

Bademode für große Brüste und breite Hüften

Bei aller Liebe zu trendiger Bademode sollten Sie stets nur Badekleidung tragen, die Ihrer Figur schmeichelt. Andernfalls können Trends 2014 auch nach hinten losgehen. Mit Blümchen, Rüschen und Raffungen kommen kleine Busen groß raus, doch wie verhält es sich mit einer großen Oberweite? Hier sollte vor allem der Halt die Hauptrolle spielen. Gut geeignet sind beispielsweise sportliche Bikinis in Bustier-Form. Breite Hüften kaschieren Sie am besten mit unaufgeregten Höschen, das heißt keine Rüschen oder extravaganten Muster. Unifarbene und dunkle Modelle sind eine gute Wahl. Diese dürfen ruhig etwas breitere Seitenbündchen haben.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden