Ratgeber

Badeshorts kaufen: Tipps zur Auswahl

Für den Strand- oder Freibad-Ausflug eignen sich neben kurzen Badehosen immer auch Badeshorts. Kaufen können Sie die Bademode fast überall, das Modell sollte aber zu Ihnen passen.

Badeshorts
© dpa

Badeshorts kaufen: Modisch und praktisch!

Neben Badetuch , Sonnencreme und Sonnenbrille gehört zum Strandausflug natürlich auch die richtige Bekleidung. Sie machen nichts falsch, wenn Sie für den Sprung ins kühle Nass Badeshorts kaufen. Die Modelle gibt es in Knielänge und kurz, eng anliegend und etwas weiter. In den Läden finden Sie viele modische Varianten mit allen erdenklichen Mustern und in vielen Farbkombinationen. Dabei sind Badeshorts richtig praktisch: Beim Volleyballspielen oder Beachsoccer lässt Ihnen der Schnitt eine hohe Bewegungsfreiheit. Dank des gewebten Materials etwa aus Microfasern nehmen die Hosen selbst im Wasser nur eine kleine Menge Flüssigkeit auf und bleiben angenehm zu tragen. Mit Badeshorts kaufen Sie also eine Verbindung aus Tragekomfort und modischem Hingucker.

Was Sie bei der Auswahl beachten sollten

Das Material ist ein wichtiges Kriterium bei Badeshorts. Kaufen Sie am besten ein Modell mit einem Anteil Synthetik, damit sich das Beinkleid nach einem Bad nicht gänzlich mit Wasser vollsaugt. Anders als bei Speedos können gut geschnittene Badeshorts auch ein paar körperliche Problemzonen verstecken: Liegt die Hose locker um die Hüften, ist es egal, ob der Po besonders knackig ist. Allzu locker sollte das Modell allerdings nicht sein, damit Ihnen die Badeshorts nicht unfreiwillig abhandenkommt.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden