Ratgeber

Flipflops: Lässige Strandtreter

Sonne, Strand, Meer und Flipflops. Es gibt kaum ein anderes Schuhmodell, das den Sommer so verkörpert wie diese Schuhe. Wie Sie die legeren Treter richtig stylen, lesen Sie hier.

Flip-Flops_dpa
© dpa

Flipsflops: Simpel und leger

Ohne Flipsflops geht an heißen Tagen oder bei einem Badeausflug an die Ostsee wenig. Flipflops sind der ideale Strandbegleiter und der Inbegriff von Sommer. Sowohl bei Frauen als auch bei Männern sind die Sommerschuhe gleichermaßen beliebt. „Echte“ Flipflops bestehen nur aus Kunststoff, weiterentwickelte Varianten sind in Leinen, Bast oder Leder erhältlich. Alle Modelle haben eins gemeinsam: Sie besitzen einen Zehensteg sowie zwei seitliche Riemen.

Besonders am Strand, bei der Poolparty oder auf der Promenade lassen sich die Flipflops ausführen. Inzwischen sind die lässigen Schuhe aber weitaus alltagstauglicher geworden und stehen in vielen Varianten in den Schuhregalen. Für Kinder gibt es kleine Plastikblümchen auf dem Zehensteg, für den modebewussten Teenie Strasssteinchen oder coole Hawaiiblüten.

Der passende Look mit Flipflops

Männer tragen Flipflops zu lässigen Shorts an warmen Sommertagen oder zur Badehose am Strand. Frauen kombinieren sie zu knielangen Sommerkleidern, einem Rock oder Leinenhosen . Auch wenn Flipflops ihrem Ruf als typische Sommerschuhe mehr als gerecht werden, ein paar Nachteile haben die Treter: Sie lassen sich nur zu legerer Alltagskleidung tragen, sind nicht bürotauglich und auch bei Feiern abseits vom Strand und Garten eher fehl am Platz. Ansonsten sind Flipflops im Sommer ein Garant für Gute-Laune-Urlaubsfeeling und dürfen in keinem Schuhschrank fehlen

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden